Das Uljanowsker Möbelunternehmen steigert die Produktionskapazitäten und eröffnet neue Arbeitsplätze

 

„Trotz schwerer Wirtschaftsbedingungen setzen unsere Betriebe fort, die Produktionskapazitäten zu steigern. Wir müssen den regionalen Champions helfen, die in die Produktion ständig zu investieren und neue Arbeitsplätze zu schaffen. Das Unternehmen, das wir besichtigt haben, ist ein schlagendes Beispiel dafür, dass man sogar in der heutigen Krisenzeit die Möglichkeiten für die Entwicklung finden kann. In diesem schweren Jahr hat der Investor die Produktion ausgebaut, zusätzlich 80 neue Arbeitsplätze für die Einwohner des Gebietes Uljanowsk geschaffen, heutzutage arbeiten 435 Menschen hier. Das ist ein vollwertiges großes Unternehmen. Im nächsten Jahr plant das Unternehmen die Zahl der Mitarbeiter zu steigern“, betonte Sergej Morosow.

Die Wolshsker Möbelmanufaktur arbeitet in Uljanowsk seit 2012, sie beschäftigt sich mit der Möbelproduktion. Das Unternehmen spezialisiert sich auf den Ausstoß von Möbel, Erzeugnissen für Garten und Sommerhäuser. Im Jahr 2020 hat das Unternehmen die Produktionskapazitäten gesteigert: Der Investor hat ein Produktionsgebäude mit einer Fläche von 11.500 m2 in Pacht genommen, in unmittelbarer Nähe zum Hauptgebäude.

Der Generaldirektor der Korporation für die Entwicklung des Gebietes Uljanowsk Sergej Wassin betonte, der Hauptvorteil und eine unikale Besonderheit des Unternehmens sei eigene Produktion von Möbelzubehör, Fäden und Webstoffen.

Die Wolshsker Möbelmanufaktur ist das einzige regionale Möbelunternehmen, das sich selbständig mit den Komponenten versorgt, Fäden und Webstoffe für die Möbelproduktion herstellt. Die hohe Qualität der Produktion hat dem Uljanowsker Produzenten die Möglichkeit gegeben, zum Lieferanten der Handelsnetze Ikea, Leroy Merlin und Hoff zu werden. Die Investitionen des Unternehmens in die regionale Wirtschaft haben mehr als 200 Mio.Rubel betragen. Jetzt rekrutiert das Unternehmen das Personal aktiv, der Arbeitslohn der Mitarbeiter wird von 35.000 bis 75.000 Rubel in Abhängigkeit von der Auslastung betragen“, erzählte Sergej Wassin.

Zurzeit wurde die Ausrüstung für die Herstellung von Möbel und Produktion von Fäden und Webstoffen im Unternehmen montiert, es wurde der Produktionsausstoß gestartet. Im Jahr 2021 werden die Entwicklung der Produktion und die Montage von neuen Werkzeugmaschinen geplant.

01.12.20