Der Präsident Wladimir Putin hat die Subjekte der RF während der Beratung mit den Mitgliedern der Regierung aufgefordert, die Erfahrungen der führenden Unternehmen des Landes zu benutzen.

„Um die Wirksamkeit des Kampfs gegen das Coronavirus zu erhöhen, muss man auf allen Etappen die Erfahrungen unserer führenden Unternehmen aktiv verwenden, zum Beispiel des Unternehmens Rosatom, des föderalen Zentrums für Kompetenzen für eine schlanke Produktion, das Potential der führenden wissenschaftlichen und medizinischen Einrichtungen des Landes“, betonte der regionale Leiter.

 

Es sei erwähnt, dass die Elemente der schlanken Produktion im Rahmen des nationalen Projekts „Arbeitsergiebigkeit und Unterstützung der Beschäftigung“ in den Industriebetrieben des Gebietes Uljanowsk bereits eingesetzt werden.

Im Zusammenhang mit der Pandemie des Coronavirus haben die regionalen Produzenten die Herstellung von den Erzeugnissen operativ aufgebaut, die beim Kampf gegen die Infektion notwendig sind. So hat das Uljanowsker Büro für Gerätebau, das zum Konzern für radioelektronische Technologien der staatlichen Korporation Rostech gehört, um das 4fache die Produktion von den Apparaten für Luftdesinfektion gesteigert: Jetzt stellt der Betrieb zirka 1000 Rezirkulatoren monatlich her. Es wurden die Lieferungsverträge für das ganze Land abgeschlossen. Die Ultraviolettentkeimungsanlagen vernichten bis zu 90% von den krankheitserregenden Bakterien und Viren. Die Geräte werden an die medizinischen Einrichtungen der russischen Regionen geliefert. Auch produziert das Unternehmen die Dosiergeräte für intravenöse Injektionen, Ultraschall-Inhalatoren, medizinisches Möbel.

Der Uljanowsker Betrieb Avtodom hat zusammen mit dem Unternehmen Ford Sollers Jelabuga und dem Autowerk Uljanowsk das Programm des Industrie- und Handelsministeriums Russlands erfüllt und die Regionen Russlands mit den Notarztwagen der Klasse „C“ versorgt. 653 Fahrzeuge auf der Basis des Chassis Ford Transit und 132 auf der Basis des Chassis UAZ Profi wurden mit der medizinischen Ausrüstung ausgestattet.

Die Regierung des Landes hat für den Einkauf von Notarztwagen für 83 Subjekte 10 Mrd. Rubel abgezweigt. Dank diesen Mitteln wurden zirka 5.000 Fahrzeuge der Klasse „B“ und „C“ eingekauft. Nach den Worten des Ministers für Industrie und Handel der RF Denis Manturow werde die Frage nach der zusätzlichen Geldbewilligungen für noch 182 Fahrzeuge zurzeit durcharbeitet.

„Wir sind bereit, die Lieferung von 140 Notarztwagen operativ bis zum Jahresende zu gewähren. Im Januar werden wir noch 600 Fahrzeuge der Klasse „B“ und „C“ liefern können“, fügte der Leiter hinzu.

Im Auftrag des Gouverneurs Sergej Morosow wurde die Frage nach einer operativen Eröffnung der Produktion von den individuellen Schutzmitteln in den Betrieben des Gebietes Uljanowsk behandelt. In die Arbeit wurden 80 Unternehmen einbezogen.

„Täglich werden mehr als 100.000 hygienische Masken produziert. Zum Beispiel hat die für viele Jahre gesammelte Erfahrung der Fabrik Boston die Möglichkeit gegeben, die Produktionskapazitäten auf den Ausstoß von medizinischen Masken und Mehrwegmasken umzuorientieren. Gleichzeitig wurde die Herstellung von Schutzanzügen und Schuhüberziehern in einer Anzahl von 2.000 Stück täglich organisiert“, erzählte der erste Stellvertreter des Vorsitzenden der Regierung des Gebietes Uljanowsk Andrej Tjurin.

09.12.20