Im Kreis Baryschski wird ein Investitionsprojekt zum Bau der Fabrik für eine Weiterverarbeitung von Holz umgesetzt werden

Am 3. Dezember hat der Gouverneur des Gebietes Uljanowsk Sergej Morosow die Produktion besichtigt.

 

In der Holzbearbeitungsfabrik des individuellen Unternehmers Konstantin Ulanow in Barysch werden Leisten, Block-House, Imitation von Holzbalken, Fensterverkleidung, Türrahmen und andere Holzerzeugnisse produziert. Hier wurde die Trockenkammer modernisiert und ein neuer Kessel montiert. Im Jahr 2021 wird geplant, den Bau der Produktionsbasis zur Verarbeitung von Holz in der Siedlung Semljanitschny zu beenden.

„Im Kreis Baryschsky muss das Zentrum für Weiterverarbeitung von Holz erscheinen. Derzeit investiert der Holzkomplex in Shadowka fast 100 Mio. Rubel in seine neue Produktionsstätte. Ich möchte betonen, dass wir die Branche als Gesamtheit betrachten müssen, angefangen mit der Verarbeitung bis hin zur Wiederaufforstung. Außerdem müssen wir uns sehr ernst mit der Unterstützung von den Mitarbeitern der Forstbranche beschäftigen und als Grundlage die Maßnahmen ergreifen, die wir für den Agrar- und Industriekomplex geschaffen haben“, betonte der regionale Leiter.

So plant das Unternehmen die automatisierte Fertigungsstraße zur Verarbeitung von Holzabfällen, den Traktor mit der Anbauausrüstung für die Zerkleinerung von Hackspäne, die bei der Holzung gesammelt wird, die Fahrzeuge auf der Basis URAL-4320 für die Transportierung von Hackspäne aus dem Wald einzukaufen.

„Die neue Produktion wird die Möglichkeit geben, hochqualitativen Kohlenstoff und Kohle herzustellen. Es wird der Export nach China geplant bzw. an Hüttenbetriebe. Die Umsetzung dieses Projekts wird die Möglichkeit geben, neue Arbeitsplätze zu schaffen, die Umweltbedingungen in den Wäldern des Kreises dank der Senkung der Möglichkeit der Brandentstehung zu verbessern“, betonte die Stellvertreterin des Ministers für Natur und zyklische Wirtschaft des Gebietes Uljanowsk Gulnara Rachmatulina.

Die Inbetriebnahme startet im Jahr 2021. Die Produktionskapazitäten werden 600 Tonnen monatlich betragen.

„Im Kreis Baryschski werden wir vor der Reinigung der Hiebsflächen durch Flammverfahren zur ganzjährigen Verarbeitung übergehen, dadurch die abgeholzten Flächen im Voraus auf die Veranstaltungen zur Wiederaufforstung vorbereitend“, betonte der Direktor des Shadowsker Wald- und Industriekomplexes Wladimir Artemjew.

Es sei erwähnt, dass die Aufforstung auf den Territorien des Waldfonds des Gebietes Uljanowsk in vollem Umfang beendet wurde. Beim Plan von 1.500 ha wurde die Wiederaufforstung auf der Fläche von 1.614 ha durchgeführt, was 108% des Plans beträgt.

14.12.20