Mehr als 320 Unternehmen des Gebietes Uljanowsk wurden Exporteure nach den Ergebnissen 2020

Die Realisierung des nationalen Projekts „Internationale Kooperation und Export“ wurde am 12. Januar während der Sitzung des Projektkomitees besprochen.

 

Nach den Informationen der Korporation für die Entwicklung der Industrie und des Unternehmertums hat der Warenumsatz der Produzenten des Gebietes Uljanowsk mehr als eine Milliarde USD betragen, der Export – 465 Mio. USD. Dabei macht der Anteil von nicht Rohstoff- und nicht energetischen Waren im Export der Region 95,7% aus. Unter der Produktion, die ins Ausland geliefert wird, gibt es: Auto- und Flugzeugkomponenten. Fahrzeuge, Möbel und Einrichtungsgegenstände, Lebensmittel und Produktion der Leichtindustrie, Geräte und Ausrüstung, Baustoffe, Produktion des Agrar- und Industriekomplexes bzw. Radiopharmazeutika.

Der Vorstandsvorsitzende der Korporation Ruslan Gainetdinow teilte mit, in diesem Jahr werde ein vollwertiger Exportstandard im Rahmen des nationalen Projekts eingesetzt werden, der einen vollen Set von Instrumenten zur Unterstützung von Exporteuren umfassen werde.

„Die Bedingungen der Pandemie und Grenzschließung haben sich auf die Lieferungen der Unternehmen und insgesamt auf die Umfänge ohne Zweifel ausgewirkt, aber ich möchte betonen, dass die regionalen Produzenten heutzutage die Lieferungen nicht nur wiederherstellen, sondern auch steigern, neue Vertriebskanäle und -märkte eröffnen. Im Jahr 2020 wurden 95 Länder die Handelspartner, unter den größten sind Kasachstan, die USA. Weißrussland, Aserbaidshan, Deutschland, die Ukraine, China, Kongo, Dänemark, Ungarn“, erzählte der Leiter.

Es sei erwähnt, dass eine einheitliche Infrastruktur zur Unterstützung von Export im Auftrag des Gouverneurs Sergej Morosow auf der Basis der Korporation geschaffen wurde. Darunter wird die Bildungshilfe, Mitwirkung bei der Abwicklung von Exportverträgen, bei der Förderung von Waren und der Zertifizierung, die Teilnahme an den internationalen Ausstellungen gemeint.

Das nationale Projekt „Internationale Kooperation und Export“, das auf Initiative des Präsidenten Russlands Wladimir Putin ausgearbeitet wurde, muss die Konkurrenzfähigkeiten und Nachfrage nach der russischen Produktion auf dem globalen Markt steigern. Die Hauptziele sind Export von nicht Rohstoff- und nichtenergetischen Waren, Steigerung des Anteils des Exports von Produktion der Verarbeitungsindustrie, der landwirtschaftlichen Produktion und der Dienstleistungen im Bruttoinlandsprodukt, Formierung eines effektiven Systems zur Teilung der Arbeit und Produktionskooperation.

25.01.21