Die Gebiete Uljanowsk und Samara werden im Investitionsbereich zusammenarbeiten

Ein entsprechendes Abkommen wurde zwischen den Korporationen der Entwicklung der Regionen und dem Fonds – Agentur für Heranziehung von Investitionen des Gebietes Samara unterzeichnet.

 

Die Richtungen des Zusammenwirkens sind Stärkung der interregionalen Kooperation sowie die Umsetzung der gemeinsamen Investitionsprojekte.

„Wir führen die Arbeit zur Stärkung unserer Zusammenarbeit mit dem Gebiet Samara gemäß dem Plan. Die Stärkung der interregionalen Agglomerationsbeziehungen mit den Nachbarn wird uns die Möglichkeit geben, das Zusammenwirken in vielen für unsere Regionen wichtigen Bereichen zu beginnen, darunter ein neues erfolgreiches interregionales Modell aufzubauen. Jetzt laufen wir einen neuen Investitionszyklus im Gebiet Uljanowsk an, die regionalen Industrieplätze wurden zu den Vorreitern des Ratings der Investitionsattraktivität von Industrieparks und Sonderwirtschaftszonen. Ich glaube, dass eine erfolgreiche gemeinsame Arbeit mit dem Gebiet Samara in dieser Richtung uns erwartet“, betonte der Gouverneur des Gebietes Uljanowsk Sergej Morosow.

Die Regionen haben den Beschluss gefasst, das Wissenschafts-, Wirtschafts- und Investitionspotential zu vereinigen. Beide Seiten führen eine aktive Vorbereitungsarbeit zu einer weiteren Entwicklung der innovativen Tätigkeit, zur Unterstützung von Business, zum Zusammenwirken mit den Investoren und in vielen anderen Richtungen.

Es sei erwähnt, dass sich der Gouverneur des Gebietes Uljanowsk Sergej Morosow und der Gouverneur des Gebietes Samara Dmitri Asarow im Rahmen der Sitzung „Regionale Politik 2030: Entscheidungen für den Anlauf des neuen Investitionszyklus“ auf die Vereinigung der Bemühungen der Subjekte während des Forums „Starke Ideen für die neue Zeit“ geeinigt haben, das durch die Agentur für strategische Initiativen und den Fonds Roscongress in Moskau im November 2020 organisiert wurde.

Derzeit wird das Projekt des Abkommens zur Entwicklung der innovativen Zusammenarbeit zwischen der staatlichen autonomen Einrichtung – Zentrum für Innovationsentwicklung und Clusterinitiativen des Gebietes Samara, dem Föderalen hochtechnologischen Zentrum für medizinische Radiologie der autonomen nicht kommerziellen Organisation – Zentrum für Entwicklung des innovativen Atomclusters der Stadt Dimitrowgrad des Gebietes Uljanowsk und dem Zentrum für Transfer von Technologien Uljanowsk (Nanozentrum) ausgearbeitet.

Noch eine Richtung der Zusammenarbeit von zwei Regionen kann der Tourismusbereich werden: Es wird die Besprechung der Möglichkeit der Schaffung der gemeinsamen interregionalen ökologischen touristischen Marschrouten geführt.

Es wird das Zusammenwirken auch auf dem Niveau der gebietlichen Regierungen geführt. Auch hat die Arbeitssitzung unter der Teilnahme des Vorsitzenden der Regierung des Gebietes Uljanowsk Alexander Smekalin, des Generaldirektors der regionalen Korporation für die Entwicklung Sergej Wassin, des Ministers für wirtschaftliche Entwicklung und Investitionen des Gebietes Samara Dmitri Bogdanow, der Leiter der Institute für die Entwicklung bzw. der Leiter der regionalen Branchenbehörden im November 2020 im Format der Videokonferenz stattgefunden.

Laut den Informationen der Spezialisten der Korporation für die Entwicklung des Gebietes Uljanowsk wird geplant, das Abkommen zwischen den Regierungen der Regionen zu unterzeichnen, das auf die Stärkung von bilateralen Beziehungen und auf die Gewährung eines effektiven Zusammenwirkens, den Erfahrungsaustausch und die Informationszusammenarbeit in allen Bereichen der sozialwirtschaftlichen Tätigkeit gerichtet werden wird.

03.02.21