Das Unternehmen aus Indien wird im Gebiet Uljanowsk die Lebensmittelproduktion platzieren

Eine entsprechende Verabredung wurde am 2. Februar während des Treffens des Gouverneurs Sergej Morosow mit dem Investor getroffen.

 

„Wir setzen die Arbeit zum Restart des Investitionszyklus fort, unsere Aufgabe ist es – die Tempos der wirtschaftlichen Entwicklung nicht zu senken, die Normativ- und Rechtsbasis und das System der staatlichen Unterstützung von Business zu vervollkommnen, damit die Investoren hochtechnologische Produktionen platzieren und die Arbeitsplätze mit einem würdigen Lohn schaffen konnten. Wir setzen fort, die Zusammenarbeit im Bereich des internationalen Handels zu entwickeln. Wir haben uns mit dem indischen Unternehmen auf die Förderung der Waren von Uljanowsker Produzenten ins Ausland geeinigt. Das Unternehmen hat weitverzweigte Verkaufskanäle und wird die Interessen der Uljanowsker Warenproduzenten auf den Märkten von Asien und Nordafrika fördern. Wir haben schon bestimmte Erfolge nach dem Export mit unseren indischen Partnern“, so Sergej Morosow.

Es sei erwähnt, dass der Export aus dem Gebiet Uljanowsk nach Indien 461,9 Tsd.USD innerhalb von 11 Monaten 2020 betragen hat. Die wichtigsten Exportwaren sind mechanische Ausrüstung und Technik, Computer, Optik, Geräte, medizinische Technik, Keramikerzeugnisse, elektrische Geräte, Fernmeldegeräte. Nach Indien werden auch Tankstandsgeber, Wärmeisoliersteine, Autokomponenten aus der Uljanowsker Produktion geliefert.

Das indische Unternehmen, dessen Leitung die Region besucht hat, beschäftigt sich mit den Großhandelslieferungen von petrolchemischen und landwirtschaftlichen Produkten nach Russland, dem Iran und anderen Ländern. Die Vertreter des Investors betonten, der Platz in der Sonderwirtschaftszone „Uljanowsk“ ist nach allen Parametern bei der Umsetzung des Industrieprojekts optimal.

„Das ausländische Unternehmen hat sich als Resident der Hafen-Sonderwirtschaftszone registrieren lassen. Seine Tätigkeit hat der Investor mit der Entwicklung der Handelsrichtung und dem Aufbau der Kooperation mit den Landwirtschaftsproduzenten begonnen. In der Zukunft plant er den Bau der Fabrik zur Herstellung von Leindotteröl, das in Russland sehr nachgefragt ist und in der Lebensmittelindustrie bei der Produktion von Biodiesel und Kosmetik weit verbreitet ist“, erzählte der Generaldirektor der Korporation der Entwicklung des Gebietes Uljanowsk Sergej Wassin.

17.02.21