Der Gouverneur Sergej Morosow hat die Investoren eingeladen, den Mechanismus der staatlich-privaten Partnerschaft im Gebiet Uljanowsk aktiver zu benutzen

Am 18. Februar hat sich der regionale Leiter an die Businessgesellschaft mit einer Investitionsbotschaft traditionell gewandt. In diesem Jahr wurde sie für die Jahre 2021-2023 erläutert.

 

Im Laufe der Botschaft hat der Gouverneur betont, dass die Mechanismen der staatlich-privaten Partnerschaft die Möglichkeit geben, ein nachhaltiges Schema „Staat-Business“ zu schaffen, um konkurrenzfähige Aufgaben zu lösen, vor allem bei der Entwicklung der sozialen Infrastruktur.

„Im Gebiet Uljanowsk wurden ernste Erfahrungen bei der Verwendung der Mechanismen der staatlich-privaten Partnerschaft gesammelt. Es wurde eine ganze Reihe von den Projekten in den verschiedenen Branchen und von verschiedenen Maßstäben im Rahmen der Zusammenarbeit des Staats und des privaten Investors umgesetzt“, sagte der Gouverneur Sergej Morosow.

Der Mechanismus der Verwaltung von Investitionen besteht in der Optimierung der Haushaltsausgaben, in der Erhöhung der Qualität der Umsetzung von den Projekten der staatlich-privaten Partnerschaft sowie in den öffentlichen Dienstleistungen, die im Nachfolgenden auf deren Basis angeboten werden.

Die Generaldirektorin des Fonds für die Entwicklung der staatlich-privaten Partnerschaft des Gebietes Uljanowsk Julija Ljubimowa betonte, einer der aussichtsreichen Bereiche der Anwendung der staatlich-privaten Partnerschaft sei jetzt der Wohnungs- und Kommunalkomplex. „So wurden fünf Konzessionsabkommen im Bereich des Wohnungs- und Kommunalkomplexes abgeschlossen. Im Jahr 2021 wurde geplant, mindestens die Kennzahlen des Vorjahrs zu erreichen“, erzählte Julija Ljubimowa.

So wurden vier Konzessionsabkommen im Jahr 2020 für die Objekte der Wasserversorgung und Wasserableitung der Nowomainsker städtischen Siedlung und der Arbeitssiedlung Mullowka mit einem Investitionsumfang von fast 12 Mio. Rubel abgeschlossen sowie für die Objekte der Wärmeversorgung in den Kreisen

Pawlowski und Melekesski mit einem Investitionsumfang von 37 Mio. Rubel. Die Konzessionsunternehmen haben mit den Arbeiten an diesen Objekten schon begonnen.

Es wurde auch das Ausschreibungsverfahren zur Übergabe der Objekte der Wasserleitung und Wasserableitung des Kreises Insenski in die Konzession beendet. Zurzeit ist das Abkommen mit einem Investitionsumfang von 271 Mio. Rubel schon geschlossen.

Die Hauptaufgaben zur Heranziehung von den privaten Investitionen sind im Jahr 2021 Abschluss der Energiesparverträge zur Modernisierung von drei Kesselräumen in den Bildungseinrichtungen im Kreis Uljanowski und von vier im Kreis Baryschski durch deren Überführung zu Heizgas bzw. die Behandlung der Frage nach der Übergabe der Objekte der Wasserleitung im Kreis Zelninski, der Objekte der Heizung in den Kreisen Staromainski, Zilninski und Tscherdaklinski in die Konzession.

Zurzeit befindet sich eine ganze Reihe von den Projekten im Gesundheitsbereich in einem hohen Grad der Behandlung, darunter der Bau des neuen Gebäudes mit der stationären Abteilung für medizinische Schnellhilfe, es wird die Frage nach der Rekonstruktion und Modernisierung des städtischen Elektroverkehrs in Uljanowsk besprochen.

In der Sportbranche werden auch die Projekte der staatlich-privaten Partnerschaft erfolgreich umgesetzt. „In der Endstufe befindet sich der Bau des Sportkomplexes mit Kunsteis im Kreis Shelesnodoroshny von Uljanowsk. Die Bau- und Montagearbeiten sind beendet. Zurzeit wird die technologische Ausrüstung geliefert. Für den dritten Viertel 2021 wurde der Abschluss der Arbeiten zum Bau des gesundheitsfördernden Sportkomplexes im Neubaugebiet „Iskra“ geplant. Zurzeit werden die Innenarbeiten durchgeführt“, so der Minister für Turnen und Sport Ramil Jegorow.

01.03.21