Die Bewehrungsfabrik Dimitrowgrad DAZ erweitert die Produktion und schafft neue Arbeitsplätze

Am 24. Februar hat der Gouverneur Sergej Morosow den Industriepark „Master“ besucht und sich die Produktionsanlagen angeschaut, die in der Fabrik DAZ installiert wurde.

 

Der Industriepark Dimitrowgrad „Master“ des Gebietes Uljanowsk erweitert seine Möglichkeiten für die Residenten. Dies ist für uns vom Standpunkt der Schaffung von neuen Arbeitsplätzen für die regionalen Einwohner sehr wichtig. Derzeit arbeiten 24 Unternehmen im Park, es wurden mehr als 500 Arbeitsplätze geschaffen. In den nächsten zwei Jahren wird geplant, die Kapazitäten um 25-30.000 Quadratmeter zu erweitern. Dies bedeutet, dass noch einige Partner ihre Projekte dort werden umsetzen können“, sagte Sergej Morosow.

Die Fabrik zur Herstellung von elektrischen Erzeugnissen DAZ hat ihre Arbeit im Dimitrowgrader Industriepark „Master“ im August 2020 begonnen. Die Fabrik ist Lieferant des Unternehmens Rosseti und sichert den Notvorrat der Leitungsarmatur für die Luftverteilernetze für eine störungsfreie Energieversorgung der Bevölkerung und der wichtigen Sozialobjekte in Russland. Als Stifter ist das Unternehmen NILED aus der Moskauer Stadt Podolsk aufgetreten.

„Seit dem Moment der Inbetriebnahme der Produktion wurden zirka 60 Menschen angestellt, jetzt wird das Personal für die Arbeit in den neuen Anlagen rekrutiert. Ende des Jahrs werden hier 75 Menschen arbeiten. Fast alle Flächen sind besetzt. Für uns ist es wichtig, dass DAZ beginnt, die Unternehmen aus Uljanowsk und Dimitrowgrad mit den Aufträgen zu beladen. Der Direktor der Fabrik sucht nach den Lieferanten in der Region und bemüht sich, die Produzenten in unserer Heimat aufzubringen“, so der Leiter der Korporation der Entwicklung des Gebietes Uljanowsk Sergej Wassin.

Derzeit wurden die neuen Produktionslinien montiert, das Unternehmen plant die Produktionsumfänge zu steigern und mit dem Ausstoß von neuer Produktion zu beginnen, die auf dem russischen Markt noch nicht vorgestellt ist.

„Wir übergehen zu einem neuen Niveau in unserer Tätigkeit. In der ersten Etappe steht uns die Aufgabe, ein Niveau von 100 Mio. Rubel Investitionen zu erreichen, wir haben bereits 130 Mio. Rubel in die Produktion angelegt und das nächste Niveau der Umsetzung des Projekts erreicht. Anfang des Jahrs wurde eine neue Fertigungslinie für die Spiralbindung und die Injektionskomplexe für die Silikonisolatoren geliefert. Wir planen traditionelle Glasisolatoren durch modernere Silikonisolatoren zu ersetzen. Bis Jahresende planen wir die neue Gussabteilung für das Gießen aus Buntmetallen in Betrieb zu nehmen, wir werden noch 15 Menschen anstellen“, erzählte der Generaldirektor der Dimitrowgrader Bewehrungsfabrik Ganbar Dshangirow.

Auch hat der regionale Leiter im Rahmen der Arbeitsreise nach Dimitrowgrad eine neue multifunktionale diagnostische Heilklinik im Aviastroitelej-Prospekt besucht – des Residenten des Territoriums der weitergehenden sozialwirtschaftlichen Entwicklung „Dimitrowgrad“ – des Unternehmens Laus Deo. Im Februar hat die Einrichtung die Lizenz für die medizinische Tätigkeit erhalten und beginnt die Beratung von Patienten.

Es sei erwähnt, dass das Unternehmen Laos Deo zum ersten Residenten des Territoriums der weitergehenden sozialwirtschaftlichen Entwicklung im Medizinbereich landweit wurde. In der Klinik wurden 90 Arbeitsplätze geschaffen, der größte Teil davon für hochqualifizierte medizinische Spezialisten. Sie kann bis zu 480 Patienten täglich aus Dimitrowgrad und den benachbarten Regionen bedienen. Die Investitionen in die Umsetzung des Projekts müssen zirka 30 Mio. Rubel betrage

09.03.21