Mehr als fünftausend soziale Verträge werden im Gebiet Uljanowsk im Jahr 2021 umgesetzt werden

Für diese Ziele wurden 413 Mio. Rubel abgezweigt. Die Frage der Unterstützung der Bürger dank dem Projekt „Wohlhabende Familie“ wurde zum Schlüsselpunkt im Laufe des Treffens des Gouverneurs Sergej Morosow mit den Empfängern des staatlichen sozialen Vertrags am 1. März.


„338,8 Mio. Rubel aus dem föderalen und 74,4 Mio. Rubel aus dem regionalen Haushalt werden auf die Umsetzung von mehr als fünftausend Verträgen gerichtet werden. Heutzutage sind 23 soziale Verträge in den munizialen Verwaltungseinheiten abgeschlossen, darunter 20 für die Entwicklung der eigenen Selbstversorgungswirtschaften und drei für die individuelle unternehmerische Tätigkeit. Wir müssen die Arbeit in dieser Richtung verstärken und die Menschen engagieren, besonders im Dorf, beim Zusammenwirken mit dem Dienst für sozialen Schutz, dem Zentrum für Kompetenzen im Bereich der landwirtschaftlichen Kooperation. Unsere Aufgabe ist es, ihnen zu helfen, ihr Einkommen zu steigern“, betonte Sergej Morosow.

Die Leiterin des Ministeriums für Familien-, demografische Politik und sozialen Wohlstand des Gebietes Uljanowsk Natalja Issajewa betonte, zwischenbehördliches Herangehen sei ein sehr wichtiges Prinzip bei der Arbeit, deshalb sei die Verantwortlichkeit für die Umsetzung von den sozialen Verträgen an die Vollzugsorgane der staatlichen Macht in Übereinstimmung mit ihren Kompetenzen delegiert worden. „Im Projekt wurden vier Ergebnisse zum Ziel gesetzt: Mitwirkung bei der Arbeitsvermittlung, Leistung der Hilfe bei der Verwirklichung von unternehmerischer Tätigkeit, Entwicklung der persönlichen Selbstversorgungswirtschaften, Ausweg aus einer schwierigen Situation. Durch gemeinsame Bemühungen werden wir diese Aufgaben erreichen“, teilte Natalja Issaejwa mit.

Derzeit wurde der Plan der Besuche in allen munizipalen Verwaltungseinheiten erstellt. Im Rahmen der Treffen wurden die Bildungsveranstaltungen mit den Mitarbeitern durchgeführt, die sich vor Ort mit dem Recruting der Teilnehmer des Projekts beschäftigen. Es sind schon zwei Reisen in die Kreise Staromainski und Tscherdaklinski stattgefunden, es wurden die Treffen mit den Interessierenden durchgeführt, die den sozialen Vertrag schließen möchten. Es wurden die Bereiche bestimmt und die Beratung erbracht.

Es sei erwähnt, dass das Projekt „Wohlhabende Familie“ die Bemühungen der Spezialisten des sozialen Dienstes, des Unternehmertums und der dörflichen Landwirtschaft vereinigen soll, um möglichst viele Familien die sozialen Verträge abschließen und das eigene Geschäft öffnen konnten. Die Hauptaufgabe des Projekts besteht in der Senkung des Niveaus der Armut bis 2030 um das 2fache. Nicht weniger als 30% der Empfänger der sozialen Verträge müssen nach seinen Ergebnissen zu den selbstständigen Unternehmern werden, nicht weniger als 60% – das Pro-Kopf-Einkommen steigern.

15.03.21