Für die Entwicklung der Branche wird der Cluster der leichten Industrie im Gebiet Uljanowsk geschaffen werden

Am 5. März hat der Gouverneur Sergej Morosow mit den Vertretern der Industrie die Problemfragen und deren Lösungen besprochen. In der Region wird die Woche des nationalen Projekts „Kleines und mittleres Unternehmertum und die Unterstützung der individuellen Geschäftsinitiative“ fortgesetzt

 

Die Schaffung des Clusters wird die Möglichkeit geben, die Unternehmen der leichten Industrie zu vereinigen, die notwendigen Unterstützungsmaßnahmen zu gewähren und die Schwierigkeiten zu überwinden, die dieser Bereich hat.

„Die leichte Industrie ist eine der führenden Branchen, viele Unternehmen haben langjährige Geschichte. In diesem Bereich arbeiten kreative und mutige Unternehmer, die Branche entwickelt sich aktiv, gibt Trends an. Wir sehen, dass die Uljanowsker Unternehmen ein riesiges Entwicklungspotential haben, und um ihnen zu helfen, auf ein neues Niveau zu kommen, müssen wir jetzt einige wichtige Problemfragen lösen und ein einiges Unterstützungssystem formieren“, betonte der regionale Leiter.

Zurzeit zählt die Leichtindustrie des Gebietes Uljanowsk zirka hundert Unternehmen, darunter sowohl große als auch kleine Bekleidungsproduktionen und Ateliers. Eines der wichtigen Probleme, das die Unternehmer während des Treffens erläutert haben, ist Mangel an qualifizierten Arbeitskräften und die Arbeitsmigration. Um die Frage zu lösen, haben die Geschäftsleute vorgeschlagen, das Prestige des Berufs zu erhöhen und über die Notwendigkeit der staatlichen Unterstützung bei der Umqualifizierung von Mitarbeitern gesprochen.

„Noch im neunzehnten Jahrhundert war das Simbirsker Gouvernement einer der Vorreiter im Imperium bei der Produktion von Tuch. Heutzutage erlebt die Branche eine neue Geburt: Es sind neue Segmente der Wirtschaft gekommen, die unter dem Einfluss von den kreativen Industrien gebildet wurden. Die Besonderheit des Bereichs ist eine große Beschäftigung, viel Frauenarbeit. Leider hat unsere nationale Wirtschaft Probleme mit Fachkräften. Nur im Format des Clusters können wir diese Probleme umfassend lösen, zum Beispiel ein neues System der Vorbereitung von den Spezialisten formierend, das Prestige des Berufs erhöhend. Wir bemühen uns auch neue Unterstützungsmaßnahmen für die Leichtindustrie auszuarbeiten, solche wie Steuerpräferenzen, Instrumente zur Unterstützung der Mitarbeiter im ersten Stadium, Förderung der Produktion der Unternehmen mithilfe von Ausstellungen und E-Handelsplattformen“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Korporation für die Entwicklung der Industrie und des Unternehmertums des Gebietes Uljanowsk Ruslan Gainetdinow.

Um die Branche in der Region zu unterstützen, wird geplant, eine Reihe von den Kompensationen einzuführen, zum Beispiel die Erstattung eines Teils des Aufwands bei dem Einkauf der Ausrüstung, der Teilnahme an den Ausstellungen, Bayer-Touren und bei der Platzierung auf den elektronischen Marktplätzen.

„Die regionale Leichtindustrie hat ein riesiges Potential. Der Cluster ist notwendig, er wird helfen können, die Branche auf ein neues Niveau zu bringen und viele Probleme systemumfassend zu lösen, auf die wir jetzt stoßen. Eines der wichtigsten ist ein akuter Mangel an Fachkräften und ein niedriges Prestige des Berufs der Näherin“, kommentierte die Leiterin der Produktion für Geschäftskleidung für Frauen Business line.

15.03.21