Die Fabrik zur Herstellung der elektrotechnischen Ausrüstung wird im September im Industriepark „Sawolshje“ in Betrieb genommen werden

Im Gebiet Uljanowsk wird der Bau der Fabrik des französischen Unternehmens Legrand beendet. Am 19. März hat sich der Gouverneur Sergej Morosow mit dem Ablauf ihrer Errichtung bekannt gemacht.


„Das Unternehmen Legrand wird im Bezirk Sawolshski der Stadt Uljanowsk eine neue Fabrik eröffnen. In der Fabrik werden mehr als 500 regionale Einwohner arbeiten. Derzeit sind die Arbeiten auf dem Bauplatz um mehr als 80% beendet. Im Produktionsgebäude beginnt man die Montage der Ausrüstung, es werden die Innenarbeiten geführt. Ein Teil der Produktionsstätten wird hierher aus dem arbeitenden Betrieb im Zentrum von Uljanowsk geliefert werden. Der Gesamtumfang von den Investitionen in den Bau hat 1,5 Mrd. Rubel betragen“, teilte Sergej Morosow mit.

Es sei erwähnt, dass das Abkommen über die Umsetzung des Investitionsprojekts im Rahmen des Weltforums für die Energiewirtschaft „Energieeffizienz und Energieeinsparung – 2016“ zwischen der Regierung des Gebietes Uljanowsk, der Gruppe Legrand und der Korporation für die Entwicklung der Region unterzeichnet wurde.

„Im Unternehmen Legrand wird geplant, die Produktionspalette auszuweiten. Seit Anfang 2021 wird das Personal rekrutiert. Zusätzlich zu den Mitarbeitern, die aus dem zentralen Betrieb überführt werden, werden noch zirka 100 Menschen angenommen werden. Es werden vor allem die Montagearbeiter der elektrotechnischen Erzeugnisse gefragt“, erzählte der Generaldirektor der Korporation für die Entwicklung der Region Sergej Wassin.

Die Direktorin der Filiale des Unternehmens LEGRAND – LEGRAND-Wolga Ljudmila Nekrassowa betonte, in der neuen Fabrik werde sich das logistische Zentrum platzieren, das alle zentralen Lager der im Gebiet Uljanowsk arbeitenden Fabriken des Unternehmens Legrand vereinigen werde. Es sei erwähnt, dass die Uljanowsker Unternehmen die Lieferungen der Produktion in alle Regionen Russlands verwirklichen. Außerdem hat die Gruppe Legrand einen Logistikkomplex in Italien, dorthin kommt die Produktion aus den Uljanowsker Fabriken und wird weiter weltweit verteilt.

Der Gesamtumfang von den Investitionen in den Bau der neuen Fabrik liegt bei 1,5 Mrd. Rubel. Im Produktionsplatz wurde das Produktions- und administrative Gebäude gebaut. Es wurde der Gas-Heizraum, die Transformatorenstation, das Ventilations- und Konditionierungssystem völlig montiert. Es werden die Arbeiten zur Verlegung der äußeren und inneren technischen Kommunikationen fortgesetzt.

„Den Bau des Produktionsgebäudes werden wir im Mai beenden, des administrativen im Juni. Auf solche Weise werden wir bis Juli die Arbeiten völlig beenden, es wird dann das zweite Stadium beginnen – die Beförderung der Ausrüstung aus der Fabrik Kontaktor. Wir rechnen darauf, dass die Fabrik Anfang September ihre Arbeit wird beginnen können“, so der Vertreter des Stifters des Unternehmens Promstrojinvest-U Levon Balasanjan.

29.03.21