Der Deputierte der Staatsduma des Föderationsrats der RF Wladimir Kononow hat die innovative Entwicklung des Gebietes Uljanowsk hoch eingeschätzt

Am 25. März hat die Konferenz auf der Basis der UlGTU stattgefunden, die dem Thema des Erfindungswesens im Jahr der Wissenschaft und Technologien gewidmet wurde.

„Jedes Mal, wann ich in die Region komme, sehe ich, wie sich die Stadt und das Gebiet verändern, wie die Produktionsplätze wachsen, sich die Universitäten verändern. Ich möchte besonders betonen, dass die Region führende Positionen im Flugzeug- und Fahrzeugbau einnimmt. Das ist ein großer Verdienst der Mannschaft der Region und der Menschen, die hier arbeiten. Meine Erfahrung bei der Arbeit mit den Technologien und Innovationen werde ich zusammen mit den technologischen Unternehmern in das Gebiet anlegen. Das vom Präsidenten erklärte Jahr der Wissenschaft und Technologien muss den Durchbruch in dieser Richtung machen“, betonte Wladimir Kononow.

Die Konferenz eröffnend, betonte Sergej Morosow, dass die Zahl der Erfindungsanträge im Gebiet Uljanowsk um 46% gestiegen ist und dies ist das Ergebnis der Systemarbeit. Es wurden 384 Erfindungspatente und 196 Patente für die Gebrauchsmuster erteilt. Außerdem hat die Region den fünften Platz im Rating der Subjekte des Landes mit dem größten Wert des Koeffizienten der Forschungsaktivität mit Rücksicht auf die Gebrauchsmuster eingenommen.

„Ich habe den Auftrag gegeben, den Befehl über die Schaffung der Kommission mit dem Ziel der wissenschaftlich-technischen Entwicklung der Region vorzubereiten. Dieses Thema haben wir mit dem Deputierten der Staatsduma, Mitglied des Komitees für Bildung und Wissenschaft Wladimir Kononow besprochen. Auch bin ich der Meinung, dass eine gebietliche Sonderkommission arbeiten muss, die aus den Experten und Wissenschaftlern besteht, die sich mit dem Einsatz von den führenden Entwicklungsarbeiten in unser Alltagsleben beschäftigen wird. Wir formieren günstige Bedingungen für die Entwicklung der innovativen, technischen und schöpferischen Arbeit für Erwachsene und Kinder. Erstens wurde die ganze nötige Infrastruktur in der Region geschaffen, um junge Erfinder vorzubereiten. Zweitens setzt das unikale multifunktionale Zentrum für intellektuelles Eigentum seine Arbeit fort. Drittens wird das Instrument zur Finanzunterstützung des Erfinderteams und der technologischen Unternehmen – das Innovationsvoucher – schon das dritte Jahr realisiert. Viertens wird der Wettbewerb für die beste Erfindung und den Rationalisierungsvorschlag in der Region schon einige Jahre durchgeführt. In diesem Jahr wird der Wettbewerb zum ersten Mal in der Kategorie „Beste Kindererfindung“ für die Teilnehmer von 14 bis 18 Jahren durchgeführt. Heute geben wir während der Konferenz den Start zur Annahme der Wettbewerbsanträge“, sagte Sergej Morosow.

Im Rahmen der Konferenz wurden die föderalen und regionalen Aspekte der Durchführung des Jahrs der Wissenschaft und Technologien, das vom Präsidenten Wladimir Putin im Jahr 2021 erklärt wurde, sowie das Erfindungswesen der Kinder, die Rolle der Universitäten und Unternehmen in der innovativen Tätigkeit und die Teilnahme der Uljanowsker regionalen Abteilung der allrussischen Gesellschaft für Erfinder und Rationalisatoren VOIR bei der Durchführung des thematischen Jahrs behandelt.

Es sei erwähnt, dass das Jahr des Erfindungswesens und der Innovationen, die Thematik dieses Jahrs überholend, in diesem Jahr im Gebiet Uljanowsk durchgeführt wurde. Dazu hat der Sieg der Region am Wettbewerb der Allrussischen Gesellschaft für die Erfinder und Rationalisatoren „Metropole des Erfindungswesens 2019“ beigetragen. Das Ergebnis des durchgeführten Jahrs war die Erhöhung der innovativen Patent- und Erfindungsaktivität der Region, einer beschleunigten technologischen Entwicklung. Es wurden mehr als 200 spezialisierte Veranstaltungen durchgeführt. Eine besondere Aufmerksamkeit wird der ganzen Serie der Wettbewerbe für wissenschaftlich-technische und innovative Arbeiten für Kinder und Jugendliche gewidmet sein. Eine große Aufmerksamkeit wird auf die Aktivierung des Erfindungs- und Vorschlagswesens, die Einbeziehung der Kinder und Jugend in diesen Prozess, die Formierung der strategischen Initiativen, die Entwicklung der nationalen und regionalen Märkte des intellektuellen Eigentums gelenkt.

Im Gebiet Uljanowsk sind mehr als 180 Events im Rahmen des Jahrs für Wissenschaft und Technologien geplant, und zwar die Durchführung der Wettbewerbe, der wissenschaftspraktischen Konferenzen (darunter von den allrussischen und internationalen), der Olympiaden, Ausstellungen, Märkte, der wissenschaftlichen Vorlesungen, Meisterklassen, Podiumsdiskussionen. Einen besonderen Platz werden die Foren und Festivals einnehmen. Die Hauptteilnehmer und Initiatoren der Veranstaltungen sind Hochschuleinrichtungen und technologische Unternehmen.

Die erste Stellvertreterin des Vorsitzenden der Regierung des Gebietes Uljanowsk Marina Alexejewa betonte, dass das Gebiet Uljanowsk an der innovativen Entwicklung interessiert ist. Heutzutage ist dies der Hauptfaktor der Konkurrenzfähigkeiten der Region vom Standpunkt der Heranziehung der Investoren. „Wir arbeiten aktiv mit den föderalen Experten in den innovativen Bereichen. Und dies wäre unmöglich, wenn unsere Kollegen in der Region keine Aussichten sähen! Unser Potential bilden in erster Linie die Menschen, darunter eine große Zahl der Jugend. Nur im Jahr 2020 wurden 384 Patente in verschiedenen Bereichen erhalten, es wurden 306 Warenzeichen registriert. Dies ist eine riesige Errungenschaft. Dabei wurde eine komfortable Infrastruktur für eine innovative Entwicklung geschaffen. Dies sind „Boiling Point“, die Agentur für technologische Entwicklung, in Dimitrowgrad arbeitet das Zentrum des innovativen Atomclusters. Eine wichtige Rolle im innovativen Öko-System des Gebietes spielt der Fonds für Förderung der Innovationen, deren regionale Vertretung im Gebiet Uljanowsk schon mehr als 20 Jahre funktioniert. Innerhalb dieser Periode ist die Zahl der hochtechnologischen Unternehmen wesentlich gestiegen, wo unsere talentierten jungen Spezialisten arbeiten“, sagte Marina Alexejewa.

Während der Konferenz hat die Ausstellung der Rationalisatoren des Gebietes Uljanowsk gearbeitet, in der unikale Exponate vorgestellt wurden: Getreidetrockner, Winterweizensorten, Dünger aus Diatomit, Bakteriophagen, Ergänzungsfutter aus Zeolith, geschaffen durch die UlGAU, der multifunktionale Wasserstoff-Roboter, Forschungen der Gehirn- und Herzsignale des Menschen. Auch konnten die Teilnehmer den Roboter-Kundschafter, geschaffen von den Kindern des Technoparks „Kvantorium“ der Stadt Dimitrowgrad, die Luftrezirkulatoren der Handelsmarke NEOKVANT, das VR-Trainingsgerät der Produktionsabteilung der Atombranche bzw. den mobilen Technopark für Kinder „Kvantorium“ auf der Basis des Fahrzeugs GAYon Next sehen.

Im Laufe der Konferenz hat eine feierliche Zeremonie der Auszeichnung der Sieger des Allrussischen Wettbewerbs „Ingenieur des Jahrs“ und des Programms „KLÜGLING“ des Fonds für Förderung der kleinen Unternehmen im wissenschaftlich-technischen Bereich stattgefunden.

07.04.21