Die Einwohner des Gebietes Uljanowsk werden eingeladen, die IT-Bildung zu erhalten

Bei der Finanzunterstützung des Staates wurde die Anmeldung zum Lehrgang in den IT-Berufen geöffnet.

Die Co-Finanzierung des Projekts „Digitalberufe“ aus dem Haushalt setzt das Ministerium für digitale Entwicklung, Verbindung und Kommunikation Russlands im Rahmen des nationalen Programms „Digitale Wirtschaft“ um. Den IT-Lehrgang können die Bürger Russlands über 16 Jahre durchmachen, die schon mittlere Fachbildung oder Bildung von einem höheren Grad erhalten haben. Die Hälfte der Kosten kompensiert der Staat. Auf der Website des Projekts https://cat.2035.university/rall/?project_id=41 wurde die Anmeldung für die Lehrgänge eröffnet, die schon im August beginnen. Die Studenten werden sich die Programmierung aneignen, die Kenntnisse im Bereich von Big Data, Web-Analyse, Entwicklung von Mobilanwendungen und IT-Produkten bzw. in anderen aussichtsreichen Richtungen erhalten.

Im Rahmen des Projekts haben die Bildungsorganisationen die Anmeldung für die Richtungen eröffnet: „Entwicklung von Mobilanwendungen“, „Java-Entwickler“, „Industrieentwicklung der JavaScript-Anwendungen“, „Business-Analytiker im IT-Bereich“, „Produktmanager der Mobilanwendung“, „Java- und Python-Softwaretest“, „1C-Entwickler“, „Web-Analyse“, „Linux und DevOps Tools“ und andere Programme nach den gefragtesten IT-Berufen.

Die Teilnehmer der Lehrgänge werden den Lehrgang nach der Wahl des Programms aus dem Katalog und der Bezahlung von 50% des Lehrgangs in Übereinstimmung mit dem Vertrag beginnen können. Der Projektoperator – Universität 2035 – setzt die Auswahl von den Programmen und die Annahme von Anträgen von den Bildungsorganisationen fort. Bis Jahresende muss das Projektverzeichnis mehr als 100 neue Programme enthalten. Die zusätzliche Bildung kann man innerhalb der ganzen Zeit der Umsetzung des nationalen Programms „Digitalwirtschaft“ bis Ende 2024 erhalten.

10.08.21