Der Betrieb Isuzu Rus Uljanowsk steigert die Produktionsumfänge und die Zahl der Arbeitsplätze

Am 27. Juli hat der Leiter des Gebietes Uljanowsk Alexej Russkich das Unternehmen zur Herstellung von Lastkraftwagen besucht und sich mit dem Generaldirektor Fabrice Gorlier getroffen. Die Seiten haben die Arbeit nach der Pandemie und die Pläne zur Entwicklung des Unternehmens besprochen.

„In diesem Jahr hat der Betrieb zusätzlich 90 Arbeiter angestellt, alle sind lokale Einwohner. Die Dynamik erweckt Hoffnung. Wir sind daran interessiert, damit sich Isuzu Rus entwickeln und seine Flächen erweitern konnte. Für das Gebiet Uljanowsk ist es vom Standpunkt der Steuereinnahmen in den Haushalt wichtig und vom Standpunkt der Schaffung von neuen Arbeitsplätzen für die regionalen Einwohner. Unsererseits sind wir immer bereit, dem Unternehmen immer den Beitrag zu leisten“, betonte Alexej Russkich.

Das Unternehmen zeigt die Steigerung der Produktionsumfänge. Seit dem April 2021 arbeitet der Betrieb zweischichtig und derzeit funktioniert fast ganztägig. Derzeit sind dort mehr als 260 Mitarbeiter beschäftigt.

„Wir erwarten, dass das Jahr 2021 zu einem Rekordjahr für unser Unternehmen vom Standpunkt der Verkäufe wird. Wir sehen die Aussichten des Wachstums des Automobilmarkts, der Nachfrage nach unserer Produktion bei den Kunden. Nach den Ergebnissen des Jahrs rechnen wir mehr als viertausend Fahrzeuge zu produzieren und zu verkaufen“, erzählte der Generaldirektor des Unternehmens Isuzu Rus Fabrice Gorlier.

Der Leiter der Korporation für die Entwicklung des Gebietes Uljanowsk Sergej Wassin betonte, dem Investor werde alle notwendigen Informationen und die Beratungshilfe bereitgestellt, um eine effektive Arbeit unter heutigen Bedingungen der Pandemie zu führen und das Projekt weiter zu entwickeln.

10.08.21