Im Gebiet Ujanowsk werden neue Maßnahmen zur Unterstützung der Exporteure ausgearbeitet werden

Die Präferenzen werden die Businessleute erhalten, die im Bereich der Kinderunterhaltung und Freizeit arbeiten. Davon hat der Leiter der Korporation für die Entwicklung der Industrie und des Unternehmertums Ruslan Gainetdinow während der Beratung am 9. August dem Leiter der Region Alexej Russkich mitgeteilt.

Ab dem 1. August werden die Inhaber der Unterhaltungszentren und Zimmer für Kinder die Kompensation bis zu 100% des Aufwands bei der Pacht, der Bezahlung von den Kommunaldienstleistungen, bei der Auszahlung von Lohn, Bankkredits und anderen Verschuldungen erhalten können.

„Der einzige Businessbereich derzeit, dessen Arbeit völlig wegen der Beschränkungsmaßnahmen gestoppt wurde, sind Unterhaltungszentren für Kinder, die sich sowohl in den Handelszentren als auch in anderen Objekten befinden. Diese Tätigkeitsrichtung wurde als eine der ersten verboten. Dabei müssen die Unternehmer die Pacht, Kommunaldienstleistungen bezahlen, den Arbeitslohn auszahlen, was mit Rücksicht auf die Arbeitseinstellung einfach nicht möglich ist. Im Auftrag des Leiters der Region hat die Regierung zusätzliche Unterstützungsmaßnahmen ausgearbeitet und die Normativ- und Rechtsunterlagen vorbereitet. Nach der Genehmigung des Maßnahmenpakets durch den Stab für die Bekämpfung der Verbreitung der Coronavirusinfektion beginnen wir die Anträge auf die Erhaltung der Kompensationen anzunehmen“, erzählte Ruslan Gainetdinow.

Information:

Seit dem Anfang der Pandemie wurden fünf Maßnahmenpakete im Gebiet Uljanowsk für verschiedene Tätigkeitsbereiche ausgearbeitet, die Steuerpräferenzen, Kompensation eines Teils des Aufwands bei der Bezahlung der Pacht, der Kommunaldienstleistungen, der individuellen Schutzmittel, bei der Auszahlung von Vorzugsanleihen, das Moratorium bei der Durchführung der Prüfungen einschließen.

Heutzutage bleiben nur die Unterhaltungszentren für Kinder in der Region völlig geschlossen. Die Cafes und Restaurants arbeiten in der Nachtzeit von 23.00 bis 06.00 nicht, die Sommercafes können ganztägig arbeiten, aber bei der Auslastung des Objekts nicht mehr als 50%. In den Fitnesszentren, Spa-Salons, Karaokesälen, Bädern und Saunen, Bowlingclubs, Aquaparks und Pools sowie bei der Durchführung von Massen- und Sportveranstaltungen müssen auch die Bedingungen der Auslastung von 50% eingehalten werden.

16.08.21