Im Gebiet Uljanowsk wird das Zentrum für Sportkampf gebaut werden

Der Leiter der Region Alexej Russkich hat die Initiative am 19. August mit dem Senator der Russischen Föderation, dreifachen Olympiasieger Alexander Karelin im Rahmen dessen Arbeitsbesuchs nach Uljanowsk besprochen.

„Eine der bevorstehenden Schlüsselaufgaben ist Schaffung von den komfortablen Bedingungen für regelmäßiges Turnen und Sport für die regionalen Einwohner. Dafür werden wir fortsetzen, die Sportinfrastruktur zu entwickeln: Bereits im gebietlichen Zentrum wird der Bau des Zentrums für Sportkampf im Bezirk Sawolshski und die Rekonstruktion des Palastes für Einzelkampf im Saswijashski im nächsten Jahr begonnen werden. Für 2022 sind die föderalen Mittel vorgesehen, um die Eisarena zu errichten. Jetzt wird der gedeckte Fußballplatz in Uljanowsk gebaut“, betonte Alexej Russkich.

Es wird geplant, das Zentrum für Sportkampf im neuen Wohnkomplex im Bezirk Sawolshski von Uljanowsk zu errichten. Die Geldmittel für die Projektierung des Objektes sind im gebietlichen Haushalt vorgesehen.

Auch wird die Umsetzung des Projekts „Kampf in die Schule“ im Jahr 2021 in der Region begonnen werden, in dessen Rahmen eine zusätzliche dritte Sportstunde mit den Elementen des Sportkampfs eingeführt werden wird.

Alexander Karelin hat seinerseits über die Initiative der gebietlichen Regierung über die Unterstützung der Trainer gesprochen, die bereit sind, die Arbeitstätigkeit in der dörflichen Gegend fortzusetzen.

„Das Projekt „Dörflicher Trainer“ arbeitet schon in einigen Regionen, aber der Umfang von Geldmitteln, die im Gebiet Uljanowsk angeboten wurden, ist beeindruckend. Mit Alexej Jurjewitsch haben wir dieses Projekt detailliert besprochen und uns darauf geeinigt, dass eine zusätzliche Vorbereitung der Fachkräfte unter Mitwirkung und mit Rücksicht auf die Möglichkeiten der pädagogischen Universität notwendig ist. Das ist eine sehr wirksame Maßnahme, die uns die Möglichkeit geben wird, neue Konstantinovs zu erziehen“, kommentierte Alexander Karelin.

Auch hat der Senator die neue Schwimmhalle im Rahmen des Besuchs besichtigt, die in der technischen Universität nach dem Parteiprojekt „500 Schwimmhallen“ gebaut wurde, und sich mit den Zöglingen der A. I. Vinnik-Schule der olympischen Reserve für Sportkampf getroffen.

06.09.21