Die Regierung Russlands hat den Antrag des Gebietes Uljanowsk auf die Errichtung einer Industrieinfrastruktur im Industriepark „Sawolshje“ und in der Sonderwirtschaftszone „Uljanowsk“ genehmigt

Zu diesem Zweck wird dem Gebiet ein Darlehen in Höhe von 2,54 Milliarden Rubel gewährt. Diese Entscheidung wurde von Marat Chusnullin auf der Sitzung des Präsidiums der Regierungskommission für regionale Entwicklung in der Russischen Föderation am 7. Oktober bekannt gegeben.

„Der Antrag des Gebietes Uljanowsk wurde genehmigt, sie betrifft den Bau von Industrieparks. Das ist die weltweite Praxis. Solche Parks haben ein erhebliches wirtschaftliches Potenzial und ermöglichen die Schaffung zusätzlicher Arbeitsplätze. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung des Gebietes“, so der stellvertretende Premierminister Marat Chusnullin.

Das Projekt umfasst den Bau von Produktionsgebäuden mit einer Gesamtfläche von 47,9 Tausend Quadratmetern im Industriepark „Sawolshje“ und in der Hafen-Sonderwirtschaftszone zur Platzierung von hochtechnologischen Unternehmen. Nach Angaben der Korporation für die Entwicklung der Region wird der Gesamtbetrag der privaten Investitionen in die geplanten Investitionsprojekte auf 2,7 Milliarden Rubel geschätzt. Ihre Umsetzung wird zur Schaffung von über 1200 neuen hochproduktiven Arbeitsplätzen für die Bewohner der Region beitragen.

„Wir versuchen, die Kapitalkosten der Investoren in der Anfangsphase der Projektdurchführung zu senken. Die meisten ziehen es nun vor, ihre Unternehmen in vorbereiteten Gebäuden anzusiedeln, in denen alle erforderlichen Infrastrukturen vorhanden sind. Sie sind vorsichtig mit den Investitionen, aber sie sind bereit, ihre Produktion zu erweitern, sie haben Märkte und es gibt eine Nachfrage nach ihren Produkten. Sie kommen, installieren Ausrüstung, stellen Personal ein und beginnen mit der Arbeit. Nachdem sie erkannt haben, dass alle Risiken weg sind, beginnen sie mit dem Aufbau ihrer eigenen Unternehmen“, so Alexej Russkich, Gouverneur des Gebiets Uljanowsk.

Er fügte hinzu, dass das Gebiet diesen Mechanismus weiterhin nutzen wird und plant, ein Infrastrukturdarlehen für den Bau des Wolga-Kais in Uljanowsk zu beantragen. Dies erfolgt nach Abschluss aller notwendigen Vorbereitungsarbeiten, einschließlich des Uferschutzes.

Darüber hinaus hat das Ministerium für Bauwesen und Architektur des Gebietes Uljanowsk bereits einen Antrag auf ein Darlehen in Höhe von 1,2 Milliarden Rubel für die Entwicklung der Verkehrsinfrastruktur im Mikrobezirk Jugo-Sapadny gestellt. Der Antrag steht zur Prüfung an.

Information

Alle haushaltsgebundenen Infrastrukturdarlehen werden zu 3 % für einen Zeitraum von 15 Jahren gewährt, wobei alle beantragten Projekte auf föderaler Ebene einer eingehenden Prüfung unterzogen werden.

22.10.21