Neue Orlan-Schienenbusse werden ab 2022 im Gebiet Uljanowsk eingesetzt werden

Dadurch wird die Verkehrsbedienung einer Reihe von regionalen Siedlungen – Insa, Weschkaima und Maina, die zu den zehn bevölkerungsreichsten gehören – verbessert werden.

Wie Verkehrsminister Evgeni Lasarew dem Gouverneur Alexej Russkich während des Stabs zur Entwicklung des Gebietes berichtete, werden die Schienenbusse in der zweiten Jahreshälfte auf der Marschroute Uljanowsk-Insa und Uljanowsk- Dimitrowgrad in Betrieb genommen werden. Es ist geplant, zwei dreiteilige Züge mit jeweils bis zu 229 Sitzplätzen in jedem Wagen einzuführen. Die Busse werden über einen komfortablen, geräumigen Innenraum mit Geräuschdämmung, guter Beleuchtung und modernen Sitzen verfügen.

„Der Ersatz des vorhandenen Rollmaterials durch moderne Schienenbusse RA-3 „Orlan“ und die Überarbeitung des Fahrplans der Vorortzüge auf den Abschnitten Uljanowsk-Insa und Uljanowsk-Dimitrowgrad werden es ermöglichen, ein leistungsfähiges Eisenbahnsystem für den Personenverkehr im Gebiet Uljanowsk zu schaffen. Der Komfort für die Fahrgäste wird steigen, die Fahrzeit wird sich verkürzen“, so der Leiter der Branchenbehörde.

Jewgeni Lasarew sagte auch, dass die Uljanowsk-Moskau-Luxuszüge mit Doppelstockwagen in naher Zukunft zum Einsatz kommen werden.

Information

Im Gebiet Uljanowsk gibt es 13 Vorortzüge. Im Jahr 2021 wurden zwei neue Züge für die Bewohner der Bezirke Nowospasski und Nikolajewski eingeführt.

24.01.22