Das modernisierte Personalzentrum „Job in Russia“ hat seine Arbeit im Gebiet Uljanowsk aufgenommen

Am 28. Januar nahm der Gouverneur Alexej Russkich an der Eröffnungszeremonie des in der Region ersten Personalzentrums von neuem Format teil.


„Die Situation auf dem Arbeitsmarkt steht weiterhin im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit der regionalen Regierung. Es ist dringend notwendig, die Löhne in verschiedenen Branchen anzuheben. Ein Durchbruch im Bereich der Arbeitsbeziehungen ist nur möglich, wenn die Bemühungen des Staates, der Wirtschaft und der öffentlichen Unternehmerverbände gebündelt werden. Auf meine Anweisung hin habe ich den Arbeitsplan der regionalen Kommission für das erste Halbjahr 2022 gebilligt, in dem die konkreten Mechanismen und Lösungsansätze für die Veränderung der Gehaltssituation ausgearbeitet werden sollen. Wir müssen den jungen Menschen, den Absolventen unserer Schulen, Hochschulen und Universitäten besondere Aufmerksamkeit schenken. Es ist wichtig, das Problem der Beschäftigung junger Fachkräfte umfassend und kontinuierlich zu lösen. Auch die Organisierung der Interaktion des regionalen Arbeitsdienstes mit den Absolventen und Arbeitgebern ist dringend erforderlich. Die neue Zweigstelle des Personalzentrums des Gebietes Uljanowsk wird eine wichtige Rolle beim Aufbau einer solchen Kommunikation spielen“, so Alexej Russkich.

Der stellvertretende Leiter des Föderalen Dienstes für Arbeit und Beschäftigung Denis Wassiljew und der Direktor des Kompetenzzentrums für Beschäftigung des Allrussischen Wissenschafts- und Forschungsinstituts für Arbeit des Ministeriums für Arbeit und Sozialschutz der Russischen Föderation Andrej Repnikow hielten während der Videokonferenz Begrüßungsrede. Der Leiter der Region dankte den Gästen für ihre Aufmerksamkeit für die Fragen des Arbeitsmarkts im Gebiet Uljanowsk, die stets zu den Sorgen der Bevölkerung gehören.

Die Renovierung des Personalzentrums wurde im Rahmen des föderalen Projekts „Demografie“ – „Beschäftigungsförderung“ durchgeführt. Das Gebäude wurde komplett umgerüstet, um den Anforderungen an die Zugänglichkeit für die Menschen mit Behinderungen zu entsprechen, und die Mitarbeiter wurden umgeschult. Der neue Standard der Dienstleistungen für die Bürger sieht ein kundenorientiertes Herangehen vor. Ein Personalberater begleitet den Arbeitssuchenden bis zur erfolgreichen Einstellung. Die Besucher, die sich für Unternehmertum interessieren, werden bei der Gründung ihres eigenen Unternehmens unterstützt.

„Ein effizient modernisiertes und renoviertes Gebäude wird es den Mitarbeitern ermöglichen, ihre Arbeit besser zu erledigen, und den Kunden die Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen und Personal- und Karrierefragen in einem angenehmen Umfeld zu lösen. Die Reform der Personalzentren ist im Wesentlichen ein Übergang von einer Arbeitsbörse zu den Personalzentren, die die Beschäftigungsfragen sowohl für Bürger als auch für Arbeitgeber umfassend lösen“, betonte Jegor Iwanow, Leiter der Agentur für die Entwicklung des menschlichen Potentials und Arbeitsressourcen des Gebiets Uljanowsk.

Außerdem ist geplant, bis Ende 2022 eine modernisierte Zweigstelle des Arbeitsdienstes im Kreis Karsunski in Betrieb zu nehmen.

08.02.22