Die Bindung junger Menschen an das Gebiet Uljanowsk ist eine der Prioritäten der regionalen Regierung

Die Wege zur Lösung dieser Aufgabe sowie die Pläne zur Entwicklung der Branche wurden auf der erweiterten Sitzung des regionalen Ministeriums für Jugendentwicklung am 25. Februar diskutiert. An der Veranstaltung nahm stellvertretender Vorsitzender der regionalen Regierung Roman Kogtew, die Vertreter der Branche und öffentlicher Jugendorganisationen teil.


„Junge Menschen, die sich an ihren Bedürfnissen orientieren, initiieren und realisieren Veränderungen, die ihrerseits ein Impuls für die regionale Entwicklung sind. Natürlich werden wir sie unterstützen, denn nur so können wir die vom Gouverneur gestellte globale Aufgabe erfüllen – die Abwanderung junger Menschen aus der Region zu stoppen und ihnen die Möglichkeit zu geben, im Gebiet Uljanowsk zu leben, zu studieren und sich zu entwickeln“, sagte Roman Kogtew.

Artjom Miroschnikow, Minister für Jugendentwicklung der Region, sagte, dass die Schaffung von Bereichen für die Selbstverwirklichung der Jugendlichen sowie von Programmen und Veranstaltungen, die auf eine systematische Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen abzielen, dazu beitragen können, junge Menschen zu halten.

„Im Jahr 2022 wird das Ministerium für Jugendentwicklung fünf Jahre alt sein. Es ist eine Zeit des Umdenkens und eines kompletten Neustarts der Arbeit. Es ist

wichtig für uns, unsere Marke zu entwickeln und schrittweise auszubauen – die Marke der Jugend des Gebietes Uljanowsk, die in jedem Winkel des Landes erkennbar sein wird. Es ist wichtig, Projekte und Veranstaltungen durchzuführen, die von und zusammen mit jungen Menschen gewünscht werden“, sagte Artjom Miroschnikow.

Als aussichtsreiche Richtungen der Tätigkeit des Profilministeriums wurden genannt: Aufbau von Partnerschaftsbeziehungen mit föderalen Jugendorganisationen, Durchführung von interregionalen, gesamtrussischen und internationalen Veranstaltungen, Aktualisierung und Führung des regionalen Registers der öffentlichen Kinder- und Jugendorganisationen.

Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit der Agentur ist die Entwicklung eines wettbewerbsfähigen Systems zur Förderung von sozial orientierten, nichtkommerziellen Jugendorganisationen. Im Rahmen der Förderung von Jugendinitiativen veranstaltet das Gebiet Uljanowsk einen regionalen Wettbewerb für Jugendprojekte. Für 2022 ist eine Steigerung seines Preisfonds bis auf 3 Millionen Rubel geplant.

In der Sitzung des Kollegiums wurden die Berichte über die Tätigkeit des schöpferischen Jugendzentrums – des Uljanowsker Jugendtheaters, der Uljanowsker öffentlichen Abteilung der gesamtrussischen Organisation – der Russischen Union der Jugend, der Freiwilligenorganisation Happy Region und der Wohltätigkeitsorganisation Young Office präsentiert. Außerdem wurden die Projekte des Fonds „Uljanowsk ist eine Kulturmetropole“ in Bezug auf die Jugendpolitik, Fragen der Unterstützung der Kategorie „arbeitende Jugendliche“ und die Zusammenarbeit des Ministeriums für Jugendentwicklung mit der regionalen Agentur für die Entwicklung des menschlichen Potenzials und der Arbeitskraftressourcen erörtert.

Für die nahe Zukunft plant das Ministerium die Einrichtung von Jugendräten auf der Grundlage der Fachministerien der Region. Auf diese Weise können junge Menschen in die Arbeit mit den Exekutivbehörden einbezogen werden und im Rahmen des Mentoring eine hochwertige Kaderreserve aktiver junger Menschen bilden.

14.03.22