Alexej Russkich besprach mit Oleg Malginow, dem Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Russischen Föderation in Usbekistan, die Entwicklung des Handels und der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen dem Gebiet Uljanowsk und der Republik

Die Gespräche fanden während der internationalen Industrieausstellung „Innoprom“ am 25. April statt.

„Die vielversprechenden Bereiche der Zusammenarbeit sind für uns Landwirtschaft, Lebensmittelproduktion, Textilindustrie und Automobilindustrie. Außerdem ist es jetzt wichtig, eine effiziente Logistik für die bestehenden Handelsströme aufzubauen. Wir sind offen für eine Zusammenarbeit“, betonte der Gouverneur des Gebietes Uljanowsk.
Usbekistan ist einer der wichtigsten Handelspartner des Gebietes Uljanowsk. Im Jahr 2021 betrug der Handelsumsatz der Region mit Usbekistan mehr als 5 Millionen USD. Im Vergleich zum vorangegangenen Zeitraum stieg er um 30,4 %. Die Region exportierte die Waren im Wert von 4,1 Millionen USD. Der größte Anteil entfiel auf die Transportmittel.
So hat UAZ beispielsweise zwei Vertriebshändler in Usbekistan und das Unternehmen Metallokonstruktsiya verfügt über ein eigenes Verkaufsbüro. Seit 2021 haben die Unternehmer aus Uljanowsk ihre Präsenz in Usbekistan erheblich ausgebaut: Die Unternehmen der Region liefern nun regelmäßig Waren wie Küchenspülen, Waschbecken, Eisenwaren, Gaskessel, Innentüren und Sperrholz.
Auch im Bildungsbereich wird die Zusammenarbeit fortgesetzt: Rund 200 Studenten aus Usbekistan studieren derzeit an den Universitäten des Gebietes.

11.05.22