Seit Jahresanfang wurden im Gebiet Uljanowsk 8.373 neue Arbeitsplätze geschaffen

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt wurde am 24. Mai im Stab für allseitige Entwicklung des Gebietes unter dem Vorsitz vom Gouverneur Alexej Russkich besprochen.

Nach Angaben der Spezialisten der Agentur für die Entwicklung des menschlichen Potentials und Arbeitsressourcen des Gebietes Uljanowsk wurden 4.591 neue Arbeitsplätze in kleinen und mittleren Unternehmen geschaffen, 741 im Rahmen der Umsetzung von Investitionsprojekten, 2.235 im Handel, 1.204 in der Produktion und 767 in der Landwirtschaft. Die meisten Arbeitsplätze wurden in Uljanowsk (4.952), Dimitrowgrad (673) und im Kreis Baryschski (197) geschaffen.

Jegor Iwanow, Leiter der Agentur, berichtete, dass die Situation auf dem regionalen Arbeitsmarkt weiterhin stabil bleibt. „Im Zeitraum vom 24. Februar bis zum 24. Mai gab es keine wesentlichen Veränderungen. Das Gebiet Uljanowsk nimmt nach der registrierten Arbeitslosigkeit den dritten Platz unter den Subjekten des Priwolshsker Föderationskreises. Die Zahl der freien Stellen nimmt ständig zu und beträgt derzeit 17.994 freie Stellen. Heute kommen auf einen Arbeitslosen fünf offene Stellen. Hauptsächlich werden die Vertreter von Arbeitsberufen gefragt – 14.095 Stellen“, kommentierte Jegor Iwanow.

Das Arbeitsamt bemüht sich weiterhin um die Beschäftigung von Personen, die aus den Gebieten der Volksrepubliken Donezk und Luhansk gekommen sind.  Nach dem Stand vom 24. Mai wurden 41 Personen eingestellt. Die folgenden Kreise des Gebietes Uljanowsk waren aktiv an diesem Prozess beteiligt: Nowospasski, Tscherdaklinski und Uljanowski.

06.06.22