Das Gebiet Uljanowsk nimmt den ersten Platz nach der Zahl der territorialen öffentlichen Selbstverwaltungen im Priwolshsker Föderationskreis und den zweiten in Russland ein

Nach Angaben der regionalen Assoziation der territorialen öffentlichen Selbstverwaltungen sind 427 territoriale öffentliche Selbstverwaltungen in der Region derzeit registriert, von denen 402 juristische Personen sind, darunter 282 in munizipalen Verwaltungseinheiten.


Die regionale Assoziation der territorialen öffentlichen Selbstverwaltungen arbeitet an der Schulung und Heranziehung der öffentlichen Selbstverwaltungen zur Teilnahme an den Wettbewerben für Preisgelder des Präsidenten sehr aktiv. Die territoriale öffentliche Selbstverwaltung „Wischnjowy“ im Kreis Zilninski, die territoriale öffentliche Selbstverwaltung „Impuls“ im Kreis Mainski, die territorialen öffentlichen Selbstverwaltungen „Rodnik“ und „Mostowaja Sloboda“ aus Uljanowsk sind Gewinner des zweiten Wettbewerbs des Präsidentenfonds für kulturelle Initiativen. Zu den Gewinnern des Sonderwettbewerbs des Fonds für die Preisgelder des Präsidenten gehörten die Projekte der territorialen öffentlichen Selbstverwaltung „Mostowaja Sloboda“ „Es wird Brot geben, es wird Mittagessen geben“ und der Selbstverwaltung „Unser Kreis“ „Gedächtnis, gekleidet in Stein“.

„Im Jahr 2021 wurden mehr als 9 Millionen Rubel durch die Teilnahme an den Wettbewerben beschaffen und in den ersten drei Quartalen dieses Jahres waren es mehr als 20 Millionen Rubel. Die territorialen öffentlichen Selbstverwaltungen legen großen Wert auf die äußere Gestaltung der Territorien. Für das dritte Quartal dieses Jahres wurden mehr als tausend freiwillige Samstagsarbeitstage organisiert und durchgeführt, an denen rund 15 Tausend Uljanowsker Einwohner teilnahmen“, so Wladimir Sidorow, Vorsitzender der Assoziation der territorialen öffentlichen Selbstverwaltungen des Gebietes Uljanowsk.

Die Assoziation beteiligt sich aktiv an gemeinsamen humanitären und karitativen Projekten. Lebensmittel, Baumaterialien und andere lebenswichtige Güter wurden in die unterstützenden Gebiete der Volksrepublik Lugansk und an die mobilisierten Uljanowsker Einwohner im Gebiet Pensa geschickt. In vielen territorialen öffentlichen Selbstverwaltungen des Gebietes Uljanowsk wurden die Sammelstellen für humanitäre Hilfe eingerichtet. Die Kreise Insenski, Baryschski, Weschkaimski, Nowospasski, Tscherdaklinski, Mainski und Uljanowski sind die aktivsten Munizipalitäten der Region.

21.11.22