Das erste russische Boxzentrum für Frauen wird im Gebiet Uljanowsk gebaut werden

Der Bau der Sporteinrichtung in Dimitrowgrad wurde vom Gouverneur Alexej Russkich bei seinem Treffen mit den Vertretern der Boxföderation Russlands am 22. November erörtert.


„Das Gebiet Uljanowsk ist eine Region, in der sich alle Arten von Sport aktiv entwickeln. Das Frauenboxen ist einer der Vorreiter. Wir haben Sportlerinnen, auf die nicht nur die Region, sondern auch das ganze Land stolz ist. Die Einrichtung eines speziellen Zentrums für das Training und die Wettkämpfe im Frauenboxen ist eine Initiative der Sportgemeinschaft selbst, die wir unbedingt unterstützen werden. Ich möchte unseren föderalen Kollegen aus der Boxföderation für ihre Aufmerksamkeit für dieses Thema danken. Ich bin sicher, dass unsere gemeinsamen Bemühungen dazu beitragen werden, dass dieses Projekt in die Tat umgesetzt werden und helfen wird, im Gebiet Uljanowsk noch eine Weltmeisterin zu erziehen“, so Alexej Russkich.

Die Vereinbarung zwischen der nichtkommerziellen Organisation – dem Fond für die Unterstützung des Frauenboxens „Nadeshda“ und dem Ministerium für Turnen und Sport des Gebietes Uljanowsk über die Absicht, das Boxzentrum zu bauen, wurde im Jahr 2021 unterzeichnet. Der Sportkomplex wird von einem Investor mit Unterstützung der Boxföderation gebaut werden. Derzeit ist das Grundstück ausgewählt, das Objekt ist in das staatliche Programm des Gebietes Uljanowsk „Entwicklung von Turnen und Sport im Gebiet Uljanowsk“ aufgenommen. 

„Wir haben bereits eine Vereinbarung mit der Leitung der Region getroffen, dass dieses Zentrum in Dimitrowgrad gebaut werden soll. Es gibt nicht viele solche Wachstumspunkte für Frauen im Land und die Uljanowsker Boxschule ist für ihre Traditionen und natürlich auch für ihre Ergebnisse berühmt. Viele Mädchen in allen Nationalmannschaften und verschiedenen Gewichtsklassen und Altersgruppen kommen aus dem Gebiet Uljanowsk. Dieser Besuch wird dazu beitragen, dass das Projekt in naher Zukunft umgesetzt werden kann. Die Einrichtung ist schnellaufbauend, sie wird zu einem Zentrum für Trainingslager, Wettkämpfe und die berufliche Entwicklung von Trainern sowie ein Wachstumspunkt für lokale Sportlerinnen. Wir sehen volle Unterstützung für diese Initiative in der Region“, sagte Tatiana Kirijenko, Generalsekretärin der Boxföderation Russlands.

Der Bau des Boxzentrums für Frauen wird im Jahr 2024 beendet werden. Derzeit trainieren sieben Trainer der P. T. Lipatow-Frauenboxabteilung der Schule für Olympische Reserven die Gruppe für höchste sportliche Fähigkeiten und sportliche Vervollkommnung.

 

05.12.22