Die wirtschaftlichen Errungenschaften des Gebietes Uljanowsk schätzte der bevollmächtigte Vertreter des Präsidenten der RF im PFK Michail Babitsch hoch ein

Am letzten Dienstag zog er während des Treffens mit den Hauptredakteuren der Massenmedien des Priwolshsker Föderationskreises Fazite aus dem vergangenen Jahr und sprach über eine qualitative Arbeit der Region im Bereich der Arbeit mit den Investoren und der Sonderwirtschaftszone.

 „Aus einer verlustbringenden, subventionierten Region hat man in einigen Jahren eine „wirtschaftliche Praline" gemacht. Sehen Sie mal, wie viel Investoren sie haben, wie viel Fabriken unter Teilnahme des ausländischen Kapitals eröffnet wurden", so Michail Babitsch.

Außerdem teilte er mit, dass Dimitrowgrad im nächsten Jahr im Rahmen des Projektes zur Entwicklung von Monostädten 83 Millionen Rubel bekommen wird.

„Laut den Ergebnissen von neun Monaten wurden zehn Investitionsprojekte in Höhe von über 20 Milliarden Rubel im Gebiet Uljanowsk realisiert. Zusammen mit der regionalen Regierung und der Regierung der Russischen Föderation, der Agentur der strategischen Initiativen und der gesellschaftlichen Verbände der Unternehmer führen solche Organisationen wie die Korporation der Entwicklung des Gebietes Uljanowsk und die Korporation der Entwicklung des Unternehmertums eine Systemarbeit zur Verbesserung des Investitionsklimas", erklärte der Vorsitzende der Regierung Alexander Smekalin.

Auf Initiative des Gouverneurs Sergej Morosow wird eine ständige Arbeit zur Verbesserung des Investitions- und unternehmerischen Klimas in der Region geführt. Im Pilotmodus wird die Einsetzung des risikoorientierten Modells der Kontroll- und Aufsichtstätigkeit verwirklicht. Die Spezialisten der Korporation der Entwicklung des Gebietes Uljanowsk teilen mit, heutzutage sei der Bau von drei Unternehmen im Industriepark „Sawolshje" beendet worden, noch drei Projekte seien in der SWZ-Uljanowsk, ein Projekt im Kreis Tscherdaklinski und drei in Uljanowsk realisiert worden.

Es sei erwähnt, dass die Fabrik zur Herstellung von Kunststoffverpackung des Unternehmens Jokey Plastik in den Bau des Unternehmens 700 Mio.Rubel investiert hatte. Die staatlichen Investitionen im Umfang von 3,329 Mrd.Rubel waren in den Bauabschluss des 1. Startkomplexes der SWZ-Uljanowsk angelegt worden. Das Unternehmen OOO T1 (vorher AAR Rus genannt) hatte im Rahmen der ersten Etappe der Realisierung des Projektes im April den Logistikkomplex mit einem besonderen Zollverfahren gebaut. Der Bau der zweiten Linie des Komplexes wird im ersten Viertel 2017 begonnen werden. Auch wurde in der SWZ-Uljanowsk die Fabrik zur Herstellung von Kabelsystemen für Flugzeuge durch das Unternehmen PromTech Ulyanovsk gebaut.

Zirka 300 Mio.Rubel wurden in das Hubschrauberzentrum - nicht kommerzielle Partnerschaft Heliports-Uljanowsk investiert. Auch gab es unter den in diesem Jahr realisierten Projekten die Modernisierung des Viehwirtschaftsbetriebs „Wosroshdenije" im Kreis Tscherdaklinski. Die Projektkosten lagen bei 700 Mio. Rubel. Bei der Eröffnung der französischen Hypermarkets für Haus- und Bauwaren des Unternehmens Leroy Merlin und für Sportwaren des Unternehmens Decathlon betrug der Umfang der Investitionen zirka 2 Mrd.Rubel. Es wurden 400 neue Arbeitsplätze geschaffen.

20.12.16