Das Gebiet Uljanowsk wird als möglicher Platz für die Durchführung der russisch-chinesischen Jugendspiele im Sommer 2019 betrachtet

Diese Initiative hat der Gouverneur Sergej Morosow während des Treffens mit dem Sportminister Russlands Pawel Kolobkow eingebracht, das am 28.Dezember in Moskau stattgefunden hat.

 „Neben der Heranziehung von Investitionen und Schaffung eines günstigen Geschäftsklimas schenken wir viel Aufmerksamkeit der Entwicklung des menschlichen Potentials und der gesunden Lebensweise. Gerade deswegen realisieren wir viele Projekte, die mit Turnen und Sport verbunden sind. Dabei sind wir seit langem mit der Chinesischen Volksrepublik befreundet und arbeiten sehr eng in vielen Bereichen zusammen. Unser nächstes gemeinsames Projekt ist Projekt der russisch-chinesischen Sommerspiele für Jugendliche, die wir beabsichtigen, im Gebiet Uljanowsk im Jahr 2019 durchzuführen. Für uns war es sehr wichtig, die Unterstützung auf der Ebene des föderalen Ministeriums zu erhalten. Pawel Kolobkow hat „ja" gesagt, deshalb werden wir alles in dieser Richtung tun."

Außerdem haben der Leiter der Region und Pawel Kolobkow während des Treffens eine große Aufmerksamkeit dem Bau der neuen Sportobjekte und der Rekonstruktion von schon vorhandenen beigemessen. „Alle Verpflichtungen zur Errichtung und Rekonstruktion von Sportobjekten wird die Region unbedingt erfüllen. Bereits in einigen Tagen öffnen wir den Sportkomplex in Nowaja Malykla. Die Kreiseinwohner und deren Nachbarn warten mit Ungeduld auf dieses Ereignis. Dies wird ja ein großes Zentrum sein, wo sowohl die professionellen Sportler als auch Sportanhänger Sport werden treiben können. Auch werden wir im Jahr 2017 den Bau der Schwimmhalle in Insa und den Sportkomplex neben dem Patronenwerk in Uljanowsk beenden. Und natürlich werden wir den vor kurzem begonnenen Bau des Zentrums für rhythmische Gymnastik fortsetzen. Für die Realisierung dieses Projektes wurden 250 Mio.Rubel im gebietlichen Haushalt der nächsten zwei Jahre abgezweigt", so der Minister für Turnen und Sport des Gebietes Uljanowsk Sergej Kusin.

„Das Zentrum für rhythmische Gymnastik ist für die ganze russische Gymnastik, für unseren Sport sehr wichtig. Deshalb werden wir seitens des Sportministeriums Russlands alle von uns eingegangenen Finanzverpflichtungen erfüllen und im Jahr 2018 die notwendigen 250 Millionen Rubel abzweigen, um den Bau des Zentrums zu beenden, damit es für das Wohlsein unseres Sports arbeiten konnte", betonte der Sportminister Russlands Pawel Kolobkow.

Während des Treffens wurde auch der Beschluss gefasst, im Gebiet Uljanowsk die Sitzung des Organisationskomitees des 1.internationalen Festivals von nationalen Sportarten der GUS-Staaten durchzuführen. An seiner Arbeit wird Pawel Kolobkow teilnehmen. Es sei erwähnt, dass die Veranstaltung in der Region im August 2017 stattfinden wird. Ihre Teilnehmer sind Tausende von Sportlern aus zehn Ländern der GUS-Staaten. „Zu dieser Veranstaltung werden wir die ganze Sportinfrastruktur in Ordnung bringen und die sozialen Objekte renovieren", so Sergej Morosow.

17.01.17