Das Gebiet Uljanowsk und der Zentrale Verband von Konsumgesellschaften schlossen das Abkommen über die sozialwirtschaftliche Zusammenarbeit ab

Das Dokument wurde vom Gouverneur Sergej Morosow, dem Vorsitzenden des Rates des Centrosoyus der Russischen Föderation Dmitri Subow und dem Vorsitzenden des gebietlichen Verbands für Konsumvereine Konstantin Ineschin am 21.April während des Forums für Konsumgenossenschaft des Centrosoyus der Russischen Föderation in Kasan unterzeichnet.

 Das Abkommen ist auf die Entwicklung der Konsumgenossenschaft in den Dörfern gerichtet, darunter auf die Schaffung der Bedingungen für die Erhaltung und Entwicklung der Infrastruktur des Dorfes in der Region, die Erhöhung des Lebensniveaus und des Wohlstandes der dörflichen Bevölkerung, die Verbesserung des Sevices, die Vervollkommnung des Systems zur Beschaffung und Verarbeitung landwirtschaftlicher Erzeugnisse durch Einsetzung von neuen modernen Technologien. Im Dokument steht auch geschrieben, dass die Seiten das Niveau der Beschäftigung der Bevölkerung im Gebiet Uljanowsk aufgrund der Entwicklung von kooperativen Beziehungen zwischen den Inhabern von persönlichen Selbstversorgerwirtschaften und den Organisationen der Konsumgenossenschaft, die Qualität der erbringenden Dienstleistungen erhöhen werden. Dabei wird das Verzeichnis der Dienstleistungen erweitert und ihre Zugänglichkeit gewährt werden.

Laut den Worten des Gouverneurs des Gebietes Uljanowsk Sergej Morosow gibt die Konsumgenossenschaft ein breites Spektrum der Vorteile: von dem stabilen Wachstum des Produktionsabsatzes und dem preiswerten Einkauf von Verbrauchsmaterialien und Saatgut bis hin zur Arbeitsvermittlung und Entwicklung der Sozialinfrastruktur der dörflichen Territorien. „Im Jahr 2016 haben wir den Start dem prioritären regionalen Projekt „Entwicklung des Systems der Konsumgenossenschaft im Gebiet Uljanowsk“ gegeben. Das Projektherangehen hat uns die Möglichkeit gegeben, erstens einen breiten Kreis von Teilnehmern zur Ausarbeitung und Realisierung des Projektes heranzuziehen, ein optimales Verwaltungssystem zu wählen und Projektbüros zur Entwicklung der Kooperation zu schaffen. Zweitens haben wir die Ressourcen vieler Instrumente der Entwicklung, die in der Region geschaffen wurden, vereinigt, inklusive des Uljanowsker Fonds für Bürgschaft, des Informations- und Beratungszentrums des Agrar- und Industriekomplexes, und heute noch auf allrussischer Ebene mit dem Zentralen Verband von Konsumgesellschaften der RF“, betonte der Gouverneur des Gebietes Uljanowsk Sergej Morosow.

Der Vorsitzende des Rates des Centrosoyus der RF Dmitri Subow lenkte seinerseits seine Aufmerksamkeit darauf, dass das Land der Entwicklung der Konsumgenossenschaft bedarf. „Heutzutage hat sie alle Voraussetzungen für weitere Entwicklung. Davon zeugt die Tatsache, dass sich immer mehr große Unternehmen an die Genossenschafter mit den Vorschlägen über die Zusammenarbeit wenden. Aber die Genossenschafter müssen bereits selbst in größere Unternehmen vereinigen. Dies wird die Möglichkeit geben, neue Märkte und neue Tätigkeitsarten zu erschließen“, betonte Dmitri Subow.

Außerdem hielt der Gouverneur Sergej Morosow im Rahmen des Forums die Rede während der Konferenz „Kooperation und Wirtschaft der nachhaltigen Entwicklung. Herausforderungen und Lösungen“. Der Leiter des Gebietes Uljanowsk teilte Erfahrungen einer erfolgreichen Arbeit bezüglich der Konsumgenossenschaft. Sergej Morosow sagte, in der letzten Zeit seien rund 70 neue Konsumvereine in der Region gegründet worden, es seien 9.000 Arbeitsplätze geöffnet worden, um das 2fache sei der Rinderbestand gestiegen. Es sei das gebietliche Gesetz über die Unterstützung der Kooperation verabschiedet worden. Es sehe präzedenzlose Maßnahmen zur Unterstützung der Landwirtschaft aus dem gebietlichen Haushalt vor, darunter die Subsidien für Milch (2–3 Rubel je ein Liter Milch), für den Einkauf von Kühen (20.000–25.000 Rubel je eine Großvieheinheit, Preisgelder für den Bau von Mini-Farmen (Erstattung der Baukosten – 50%), Subsidien für Einkauf von Mini-Gewächshäusern (Erstattung der Einkaufskosten – 50%)).
Im Rahmen des Forums besichtigte der regionale Leiter die Ausstellung – den Markt für die Produktion der russischen Farmer und Genossenschafter. Daran nahm der Oblpotrebsoyz Uljanowsk teil, der den UAZ Pick up demonstrierte, ausgestellt nach dem Programm „UAZ in jedes Haus“.

Zusammen mit dem Gouverneur des Gebietes Uljanowsk Sergej Morosow nahmen die Leiter der Organe der Staatsmacht, die Vorsitzenden der Konsumvereine, Leiter der Subjekte der RF, der gesellschaftlichen Organisationen und Geschäftsvereinigungen am Forum in Kasan teil. Während der Konferenz, die im Rahmen des Forums stattfand, besprachen sie die Gegenwart und die Zukunft der Konsumgenossenschaft.

02.05.17