Im Jahr 2016 werden 19 Staatsprogramme in einer Gesamthöhe von 45,7 Mrd.Rubel im Gebiet Uljanowsk realisiert werden

Davon berichtete die regionale Finanzministerin Jekaterina Buzkaja im Laufe der Beratung zu finanziell-wirtschaftlichen Fragen.

 In Übereinstimmung damit, dass das Budget im Jahr 2016 nach einem Programmprinzip formiert wurde, hat die Finanzierung von 19 Programmen 96,4% aller seiner Ausgaben betragen.

„Die wichtigste Aufgabe ist es, das wirtschaftliche Wachstum zu gewähren. Für eine beschleunigte Entwicklung soll es nicht mehr als 5% sein. Die Leiter der Munizipalitäten müssen es auch für wichtig halten: Alle müssen entsprechende Pläne haben, wie man das Wachstum der Wirtschaft der munizipalen Verwaltungseinheit gewähren kann, und das heißt des ganzen Gebietes Uljanowsk. Aber man muss über die Effektivität des Aufwands nicht vergessen. Es ist notwendig, sich zu der Verteilung von Finanzmitteln des gebietlichen Haushalts sehr aufmerksam zu verhalten“, so Sergej Morosow.

Laut Informationen der Spezialisten des regionalen Finanzministeriums wurde der größte Geldteil auf die Realisierung von 19 Staatsprogrammen aus dem gebietlichen Haushalt gerichtet –  41 Mrd. 75,1 Mio.Rubel, aus dem föderalen Haushalt 4 Mrd. 564,3 Mio.Rub., außerbudgetäre Geldmittel haben 86 Mio.Rub. betragen und lokale Haushalte 30,2 Mio.Rub. Im Vergleich zu 2015 ist der Umfang von Geldmitteln, die auf die Finanzierung von Staatsprogrammen gerichtet wurden, um 3 Mrd. 549 Mio.Rubel gestiegen.

„Nach dem Ergebnis des Jahres 2016 gelten alle Programme des Gebietes Uljanowsk in Übereinstimmung mit den in den Staatsprogrammen bestätigten Methodiken zur Einschätzung der Effektivität ihrer Realisierung als wirksam“, so die Finanzministerin des Gebietes Uljanowsk Jekaterina Buzkaja.

Außerdem wurde das Programm zur Optimierung von Ausgaben des gebietlichen Haushalts des Gebietes Uljanowsk für 2017–2019 begutachtet. Dank diesem Programm ist der Effekt der Optimierung von Ausgaben des gebietlichen Haushalts in Höhe von 901.2 Mio.Rubel geplant. „Diese Finanzmittel kann man unter Bedingung der Arbeit aller Behörden und nachgeordneter Behörden bewahren. Es ist zu betonen, dass eine erfolgreiche Realisierung der Veranstaltungen im Rahmen des Programms zur Optimierung von Ausgaben eine der wichtigsten Bedingungen zur Erfüllung des Abkommens mit dem Finanzministerium der RF ist“, betonte die regionale Finanzministerin.

12.05.17