Im Gebiet Uljanowsk wurden erste Abkommen mit den Teilnehmern des medizinischen Clusters unterzeichnet

Am 3.Juli unterzeichnete der Leiter der Region Sergej Morosow im Laufe des Treffens mit der Delegation des chinesischen Business das Abkommen mit den Produzenten von medizinischer Technik, die ihre Produktionen im Gebiet unterbringen werden, und auch mit dem Unternehmen-Investor des Projekts.

 „Das Projekt hat eine kolossale Bedeutung für die Region und ist prioritär für uns. Erstens ist es ein großer Strom von Investitionen in die Wirtschaft des Gebietes Uljanowsk, zweitens sind das hochbezahlte Arbeitsplätze. Ich hoffe aufrichtig, dass es uns gelingen wird, hier nicht nur moderne Produktionen zu bauen, sondern auch ein Wissenschafts- und Forschungszentrum für die Entwicklung von innovativer Produktion. Wir werden die Realisierung des Projektes fördern, ich habe dem Mitglied des Staatsrates der Volksrepublik China Herrn Yang Jiechi und dem bevollmächtigten Vertreter des Präsidenten der RF im Priwolshsker Föderationskreis Michail Babitsch es bereits während des Treffens im Format „Wolga – Yangtze“ vorgestellt. Sie haben das Projekt unter eine besondere Kontrolle genommen“, erzählte Sergej Morosow.   

Während des Treffens wurde das Investitionsabkommen mit dem Unternehmen Baoji, dem Investor des Projektes des medizinischen Clusters, unterzeichnet sowie auch Absichtserklärungen über die Zusammenarbeit bei der Realisierung von Industrieprojekten in der Sonderwirtschaftszone mit drei führenden Produzenten von medizinischer Technik in der Volksrepublik China, den Unternehmen China Resources Wandong Medical Equipment Co. Ltd., Shenzhen Creative Industry Co. Ltd., Shanghai Iray Electronics Technology Co. Ltd.

„Heutzutage haben die Beziehungen zwischen unseren Ländern wesentlich verstärkt. Wir haben das Gebiet danach gewählt, als wir einige Forschungen durchgeführt haben, darunter haben wir die Infrastruktur erlernt  – Sonderwirtschaftszonen in Russland, als Endergebnis haben wir uns für das Gebiet Uljanowsk entschieden. Wir glauben, dass der Platz hier am aussichtsreichsten ist“, betonte der Leiter der chinesischen Delegation, Vorsitzender der chinesischen Assoziation der kleinen und mittleren Unternehmen Shang Shiwei.

Der Gesamtinvestitionsumfang kann bis zu 1,5 Mrd.USD betragen, die Zahl der neuen Arbeitsplätze zirka 3.800. Der Investor erhielt die Genehmigung der Regierung der Volksrepublik China für die Finanzierung des Projekts im Umfang von 100 Mio.USD. Das ist erste Etappe des Projekts für die nächsten zwei Jahre, der ganze Zyklus wird 7-8 Jahre betragen.

Auf dem Territorium des gemeinsamen russisch-chinesischen medizinischen Clusters werden medizinische Geräte aller Arten und Gruppen hergestellt werden: moderne Röntgengeräte, die die Möglichkeit geben, die heutzutage in Russland verwendenden Apparate in digitale umzuwandeln, 3D-Ultraschallgeräte, Tomografen von großem Ausmaß. „Die Unternehmen, mit denen die Abkommen unterzeichnet sind, sind führende Produzenten der modernen medizinischen Ausrüstung in der Volksrepublik China, sie machen Lieferungen in europäische Länder und Amerika, arbeiten mit den weltweit führenden Vorreitern im Bereich der medizinischen Produktion. Eines davon produziert Systeme zur Einschätzung des Zustandes des menschlichen Organismus, die man zu Hause oder unter „Feldbedingungen“ anwenden kann, das andere die Zubehörteile für digitale Röntgengeräte, das dritte die Ausrüstung für die Durchführung von MRT und CT“, teilte der Generaldirektor der regionalen Korporation der Entwicklung Sergej Wassin mit.

Der Leiter des Unternehmens Baoji Zhang Jinfu betonte, in kürzester Zeit werde eine Arbeitsgruppe geschaffen werden, der russische und chinesische medizinische Spezialisten beitreten würden. Die Gruppe werde sich mit dem Monitoring des russischen Markts beschäftigen, die Bedürfnisse nach verschiedenen Produktionsarten erlernen. Nach den Ergebnissen der Forschungen werde das Produktionsmodell formiert werden.

 

 

 

 

17.07.17