Vier Absolventen des Uljanowsker Instituts für Zivilluftfahrt wurden die Auszeichnungen des Transportministeriums der RF verliehen

Am 4.Juli fand die feierliche Entlassung der jungen Spezialisten der Hochschule statt. An der Veranstaltung nahm der Gouverneur Sergej Morosow teil.

 Zu Ehrengästen wurden auch der Staatsekretär-Stellvertreter des Transportministers der Russischen Föderation Sergej Aristow und der Leiter der Verwaltung für Flugbetrieb der föderalen Agentur des Luftfahrttransports Maxim Kostyljow.

„Die Absolventen des Uljanowsker Instituts für Zivilluftfahrt (UIGA) sind ein würdevoller Nachwuchs für heutige Generationen der Aviatiker. Diese Branche war immer eine „Visitenkarte“ unserer Region und wir geben uns Mühe, alle notwendigen Bedingungen zu schaffen, damit es hier interessant zu lernen und zu arbeiten war. Und die Verdienste des Instituts bei der Vorbereitung von sehr gefragten Spezialisten bekommen die höchsten Einschätzungen auf föderalem Niveau“, sagte Sergej Morosow während der feierlichen Veranstaltung.

An diesem Tag erhielten die Vertreter des Lehrkörpers Ehrenurkunden und Dankschreiben des Gouverneurs. Auch verlieh Sergej Morosow den Absolventen Diplome mit Auszeichnungen.

Außerdem erhielten vier Absolventen des Uljanowsker Instituts für Zivilluftfahrt Auszeichnungen des Transportministeriums der RF „Für ausgezeichnetes Studium“. Nach den Worten des Staatsekretärs-Stellvertreters des Transportministers der RF Sergej Aristow gibt diese bedeutende föderale Auszeichnung das Recht, sich für den ausschließlichen Musterschüler zu halten. „Heutzutage haben rund 50.000 Studenten die Transport-Hochschulen absolviert. Von denen wurden nur 169 in ganzem Russland ausgezeichnet. Zu ihnen haben sich vier Uljanowsk Absolventen angeschlossen, die nicht nur Musterschüler waren, sondern auch aktiv an verschiedenen Veranstaltungen teilgenommen haben. Die Transportbranche ist für ihre starken Traditionen berühmt. Das Gebiet Uljanowsk ist eine „Perle“ bei unserer Vorbereitung von Aviatikern“, sagte Sergej Aristow.

Im Namen des Leiters der föderalen Agentur für Luftfahrttransport wurden dazu die Dankschreiben den sechs Absolventen der Uljanowsker Hochschule für ein ausgezeichnetes Studium und Erfolge bei den Wissenschaftsforschungen sowie für die Teilnahme an bedeutenden Kultur- und gesellschaftlichen Veranstaltungen des Instituts bzw. der Transportbranche verliehen.

Insgesamt absolvierten rund 500 Menschen im Jahr 2017 das Uljanowsker Institut für Zivilluftfahrt, das zu Ehren des Hauptmarschalls der Luftstreitkräfte B.P.Bugajew gegründet wurde,  darunter mehr als 100 mit dem Diplom mit Auszeichnung. In der Bildungseinrichtung werden die Studenten in solchen traditionellen Fachrichtungen wie Ingenieure-Luftretter, Piloten, Luftfahrtsicherheit ausgebildet.

„Unsere Absolventen sind sehr gefragt. Wir haben eine gute Partnerschaft mit dem Unternehmen Gaspromneft-Aero, Aeroflot. Außerdem sind wir auf das Experiment zur Vorbereitung der Spezialisten für das Flugschiff Airbus stolz, das wir gestartet haben. Schon 40 unserer jungen Studenten bekommen Zertifikate und die Arbeit ist garantiert“, kommentierte der Rektor des Uljanowsker Instituts für Zivilluftfahrt Sergej Krasnow.

„Das Institut für Zivilluftfahrt hat eine Schlüsselbedeutung im Prozess der Vorbereitung von Fachkräften für die Luftfahrtbranche. Es ist bemerkenswert, dass die Einrichtung diese Aufgabe löst, indem sie sich an die Arbeit mit den Vorschülern macht. Im Jahr 2016 hat sie ein unikales Abkommen mit dem Kindergarten Nr.221 geschlossen. Die Spezialisten der Kindereinrichtung machen die Kinder mit den Besonderheiten des Zusammenbaus und des Flugs des Flugzeugs bekannt“, so die Ministerin für Bildung und Wissenschaft des Gebietes Uljanowsk Natalja Semjonowa.

Außerdem fand die Prozedur der Verleihung von Leutnant-Achselklappen für die Absolventen des Uljanowsker Instituts für Zivilluftfahrt statt. Es sei erwähnt, dass der militärische Lehrstuhl am Institut vor 20 Jahren gebildet worden war. Seit dieser Zeit wurden über 2.000 Offiziere, Sergeanten und Soldaten der Reserve vorbereitet. Zurzeit ist das Institut in Uljanowsk das einzige in Russland, die die militärische Vorbereitung der Militärspezialisten verwirklicht.

„Das Institut hat mir riesige Möglichkeiten gegeben, mit der Arbeit geholfen. Zum Beispiel, im Februar dieses Jahres wurde das Treffen mit dem potentiellen Arbeitsgeber organisiert, wo ich jetzt Praktikum haben werde. Ich habe auch die Leutnant-Achselklappen bekommen. Das ist sehr wichtig für mich. Ich plane mein Leben mit der Luftfahrt verbinden, Lotse werden“, kommentierte der Absolvent des UIGA Dmitri Grischin.

Information:

Für eine langjährige gute Arbeit im Bereich des Luftfahrttransports im Gebiet Uljanowsk, einen hohen Professionalismus und den persönlichen Beitrag zur Vorbereitung von hochqualifizierten Spezialisten für Zivilluftfahrt der RF und der ausländischen Staaten wurde Natalja Jurjewna Gromowa, die Dozentin des Lehrstuhls für Naturwissenschaften der Fakultät für Vorbereitung der Spezialisten für Luftfahrt mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet.

Mit den Dankschreiben des Gouverneurs des Gebietes Uljanowsk wurden ausgezeichnet:

– Iljin Wiktor Michailowitsch – Professor des Lehrstuhls für Luftfahrtsicherheit der Fakultät für Vorbereitung von Luftfahrtspezialisten

– Matwejew Alexej Grigorjewitsch – Steuermann-Instrukteur des Flugsimulatoren des Tariningszentrums

– Feoktistow Igor Pawlowitsch – Leiter des Laboratoriums des Lehrstuhls für Kultur und Sport der Fakultät für Vorbereitung von Luftfahrtspezialisten

Es wurden auch die Absolventen des UIGA mit der Urkunde „Für ein ausgezeichnetes Studium“ ausgezeichnet: Kukarzew Maxim Igorewitsch, Muratowa Kamila Ilgisowna, Sarkisjan Aram Arutjunowitsch, Schurbina Anastassija Wladimirowna. 

Mit dem Dankschreiben des Leiters der föderalen Agentur für Luftfahrttransport wurden die Absolventinnen des UIGA Larina Xenija Alexandrowna, Jaschina Julija Wladimirowna für ein ausgezeichnetes Studium und Erfolge bei den Wissenschaftsforschungen im Bereich des Transports ausgezeichnet. Für ein ausgezeichnetes Studium, eine aktive Lebensposition, Teilnahme an den bedeutenden Kultur- und gesellschaftlichen Veranstaltungen des Instituts bzw. der Transportbranche wurden Geworgjan Wagan Maratowitsch, Sorin Andrej Olegowitsch, Iljina Walerija Alexejewna, Rudakowa Jelena Igorewna ausgezeichnet.

17.07.17