Im Gebiet Uljanowsk wird der Bau des ersten Industrieparks in der Hafen-Sonderwirtschaftszone beendet

Am 16.August hat der Gouverneur den Ablauf der Bauarbeiten inspiziert.

 „Die in Russland einzige Sonderwirtschaftszone des Hafen-Typs setzt fort, sich aktiv zu entwickeln. Zurzeit wurden 19 Residenten darin registriert, davon drei Unternehmen haben ihre Fabriken gebaut, Räume gemietet und führen erfolgreich ihre Tätigkeit. Noch zwei Investoren werden auf den Bauplatz in diesem Jahr kommen. Ende September beginnt der Industriepark seine Arbeit, wo sich noch bis 20 verschiedene Unternehmen werden unterbringen können: angefangen mit der Produktion der medizinischen Technik bis hin zu den Gebrauchsflugzeugen. Ohne Zweifel ist das eines der Schlüsselprojekte zur Entwicklung des Luftfahrtclusters und der ganzen regionalen Wirtschaft“, sagte der Leiter der Region.  

Es sei erwähnt, dass das Objekt einen vierstöckigen Komplex aus typischen Produktions- und Büroräumen vorstellt, dessen Gesamtfläche 14.362 m2 beträgt. Neben der vorbereiteten Infrastruktur, Steuervergünstigungen, Präferenzen, die es in der HSWZ gibt, wird die Möglichkeit einer freien Raumeinteilung und günstige Mietsätze für die Residenten angeboten.

Heutzutage sind Vormietverträge mit einigen Unternehmen unterzeichnet, darunter mit den Unternehmen Aerosila (Produktion von Amphibienflugzeugen), NTM GROUP (Produktion von medizinischer Technik unter Teilnahme von chinesischen Investoren), PK AFT (Produktion der Technik für Flughäfen), 12 X (Produktion von Lesegeräten).

Der Generaldirektor der Hafen-Sonderwirtschaftszone-Uljanowsk Denis Baryschnikow erzählte, ab dem 26.September beginne das System der freien Zollzone in der HSWZ seine Arbeit. „Das gibt den Residenten die Möglichkeit, die Güter nach Russland ohne Zollgebühren, Steuern, die MwSt und Akzisen zu liefern“, betonte der Behördeleiter.

Außerdem werden zurzeit die Möglichkeiten der HSWZ in Bezug auf die Bereitschaft geprüft, im Jahr 2018 das Internationale Luftfahrt- und Transportforum zu empfangen. 

25.08.17