Das Gebiet Uljanowsk nahm hohe Positionen im Rating der Wirksamkeit und Durchsichtigkeit der Einkaufssysteme der Regionen der RF ein

Am 22.August führte der Gouverneur Sergej Morosow das Treffen mit der Vorstandsvorsitzenden der Allrussischen gesellschaftlichen Organisation „Gilde der vaterländischen Einkäufer und Einkaufs-und Verkaufsspezialisten“ Lidija Nikiforowa durch. Das Hauptthema war die Vervollkommnung der Einkaufstätigkeit. Auch gab der Leiter der Region an diesem Tag im Laufe der Konferenz „Aussichten der Entwicklung der gewissenhaften Konkurrenz im Einkaufsbereich“ den offiziellen Start der „Woche der Konkurrenz“.

 

„Sofort nach der Bestätigu ng durch die Regierung der RF des Standards für Entwicklung der Konkurrenz in den Subjekten des Landes haben wir mit seiner Einsetzung im Gebiet Uljanowsk begonnen. Dafür haben wir alle notwendigen Normativakte verabschiedet, das Verzeichnis von wichtigsten und sozial bedeutenden Märkten bestimmt, um die Entwicklung der Konkurrenz zu fördern. Für das Ergebnis dieser Arbeit kann man das halten, dass trotz aller Schwierigkeiten und Beschränkungen es uns gelingt, die Stabilität zu gewähren und sogar das Wachstum neuer Branchen zu unterstützen. Eine effektive Einkaufstätigkeit kann eine wohltuende Wirkung für die Formierung einer komfortablen Geschäftsatmosphäre, die Stimulierung des Wachstums der unternehmerischen Aktivität und die Konkurrenzfähigkeiten der Wirtschaft haben sowie den Verbrauch von Haushaltsmitteln senken“, sagte Sergej Morosow.

Es sei erwähnt, dass die „Woche der Konkurrenz“ im Gebiet Uljanowsk jährlich seit 2015 durchgeführt wird. An den Veranstaltungen nehmen die Leiter der bevollmächtigten Organe im Bereich der Einkäufe der Subjekte der Russischen Föderation teil, darunter der Regionen des Priwolshsker Föderationskreises: aus Nishni Nowgorod, Samara, Saratow, Pensa, Mordowien, Mari El und Tschuwaschien.

 

Die Vorstandsvorsitzende der Gilde der vaterländischen Einkäufer und Einkaufs- und Verkaufsspezialisten hielt die Rede während der Konferenz als Expertin und führte beste regionale Praktiken an. So sprach Lidija Nikiforowa über hohe Resultate des Gebietes Uljanowsk bei der Erfüllung der Kontrakte.

„Die Gilde führt ein sehr interessantes Projekt, das „Das Rating der Wirksamkeit und Durchsichtigkeit der Einkaufssysteme der Regionen der RF“ genannt wird. In seinem Rahmen wird das ganze Einkaufsverfahren im Ganzen und nicht nur die Wahl des Lieferanten eingeschätzt. Es enthält acht Kennzahlen und das Gebiet Uljanowsk hat nach sechs davon ein sehr ernstes Resultat laut den Ergebnissen 2016 erzielt und ist auf das höchste Niveau gestiegen. Nach meiner Meinung ist die Kennzahl der Erfüllung der Kontrakte am wertvollsten, denn es gibt nur wenige Subjekte, die solches Resultat wie ihre Region erzielt haben. Die Ziffern sprechen für sich, das Gebiet Uljanowsk hat die Erfahrung, die es mit anderen Regionen teilen kann“, erklärte die föderale Expertin.

 

Auch begrüßte Sulfira Akbaschewa, die Helferin des Leiters des Föderalen Anti-Monopol-Dienstes der RF Igor Artemjew, die Konferenzteilnehmer.

Es sei erwähnt, das dass Gebiet Uljanowsk den 17.Platz unter 85 Subjekten des Landes und den 5. im Priwolshsker Föderationskreis im Rating der Einsetzung des Standards der Entwicklung der Konkurrenz, der durch das analytische Zentrum bei der Regierung der RF laut den Ergebnissen 2016 vorbereitet wurde, eingenommen hatte. Innerhalb eines Jahres hatte die Region ihre Positionen im Rating sofort um 18 Punkte verbessert.

 

„Das Hauptergebnis der Einsetzung des Standards für Entwicklung der Konkurrenz ist Erhöhung der Qualität der Produktion, der Arbeiten und Dienstleistungen, die Steigerung des Niveaus des Schutzes der Verbraucherrechte, die Formierung der komfortablen Bedingungen für die Geschäftsführung und positive Veränderungen in der Struktur der Einkäufe. Wir beobachten eine schrittweise Senkung des Anteils der nicht konkurrenzfähigen Verfahren und erwarten auch einen vollen Übergang zum elektronischen Format“, erklärte der Stellvertreter des Ministers für Entwicklung der Konkurrenz und Wirtschaft der Region Rustem Dawljatschin.

06.09.17