Im Kreis Insenski des Gebietes Uljanowsk wird man Putenfleisch produzieren

Das entsprechende Investitionsabkommen hat der Gouverneur Sergej Morosow und der Direktor des amerikanischen Unternehmens Laguardia USA Zbigniew Grot am 23.August unterzeichnet.

„Die Entwicklung der Produktion von Geflügelfleisch ist einer der wichtigsten Punkte der Lebensmittelsicherheit des Gebietes Uljanowsk. In der letzten Zeit   demonstriert die Geflügelzucht leider kein aktives Wachstum, deshalb berücksichtigen wir dieses Projekt als einen Produktionsvorlauf für eine neue Entwicklungsetappe. Außerdem sind das neue Steuern, Arbeitsplätze für Einwohner von Insa, was für uns besonders wichtig ist. Im Gebiet Uljanowsk wurden alle Bedingungen dafür geschaffen, damit der Investor, sowohl der vaterländische als auch der ausländische keine Schwierigkeiten bei der Realisierung seiner Projekte hätte. Es freut sehr, dass unser neuer Partner die Unterzeichnung des Investitionsabkommens für den Beginn eines großen erfolgreichen Weges hält“, sagte Sergej Morosow. 

Das Projekt zur Schaffung der Farm zur Züchtung von Puten mit dem Putenbestand von bis zu 400.000 Tieren wird im Dorf Panzirewka verwirklicht werden. Es wird geplant, dass mehr als 50 Menschen in der Fabrik beschäftigt sein werden.

 

„Ich war in Russland vor 20 Jahren, heute ist es ein ganz anderes Land. Vor kurzem habe ich mich mit den Vertretern der Insensker Administration bekannt gemacht und verstanden, dass dies kompetente Menschen sind und man mit ihnen arbeiten kann. Wir planen das Objekt zu kaufen, die ehemalige Geflügelfarm und sie wiederaufzubauen. Wir beabsichtigen 160 Mio.Rubel anzulegen und auf den Markt 4.000 Tonnen Putenfleisch jährlich zu liefern. Im Fall einer erfolgreichen Realisation des Projektes kann man die Produktionskapazitäten bis auf 8-9 Tsd.Tonnen steigern. Wir rechnen auf die Unterstützung seitens der Regierung“, kommentierte der Investor. 

 

06.09.17