Der Index der Industrieproduktion im Gebiet Uljanowsk hat das landesdurchschnittliche Niveau um 6,6% überhöht

Laut den Ergebnissen von sieben Monaten des laufenden Jahres zeichnet sich die Steigerung um 108,5% nach dieser Kennzahl ab.

„Der für uns wichtigste Index der Industrieproduktion hat laut den Ergebnissen des Juli 108,5% betragen. So zeichnet sich das Wachstum bei der Gewinnung von Bodenschätzen, in der Energiewirtschaft, in der Bearbeitungsindustrie ab, die zu 80% die Industrieproduktion des Gebietes Uljanowsk formiert. Hohe Kennzahlen demonstrieren die Produktionen von Transportmitteln und Ausrüstung, Textilien, Getränken, die Holzbearbeitung und Hüttenproduktion. All das bedeutet Arbeitsplätze, Quelle für den Einnahmehaushalt, was uns die Möglichkeit gibt, uns zu entwickeln und die komfortablen Bedingungen für die regionalen Einwohner zu schaffen“, betonte Sergej Morosow.

Laut den Worten des ersten Stellvertreters des Vorsitzenden der Regierung des Gebietes Uljanowsk Andrej Tjurin nimmt das Uljanowsker Autowerk trotz des Rückgangs der Produktion in der Automobilindustrie laut den Ergebnissen von sieben Monaten eine führende Position nach der Summe der verladenen Produktion ein. „UAZ hat Waren im Umfang von 14,5 Mrd.Rubel realisiert. Insgesamt zeichnen sich hohe Ergebnisse bei dem Unternehmen Isuzu Rus ab, 179% im Vergleich zum Vorjahresniveau, was fast 5,4 Mrd.Rubel beträgt. Es wurde die Produktion in Höhe von 3,2 Mrd.Rubel durch das Konstruktionsbüro für Gerätebau realisiert, was um 18% die Kennzahlen des Vorjahreszeitraums übersteigt. Das Uljanowsker mechanische Werk hat seine Produktion in einer Summe von nicht weniger als 3 Mrd.Rubel verladen. Die Unternehmen Aviastar-SP und KTC Metallokonstrukzija haben dementsprechend ihre Waren im Werte von 2,3 und 2,1 Mrd.Rubel realisiert“, erklärte der erste Stellvertreter.

Nach den Angaben des regionalen Departements für Industrie wurde die Dimitrowgrader Aluminiumgießerei zum Vorreiter unter den Betrieben mit dem jährlichen Produktionsumfang von weniger als eine Milliarde Rubel laut den Ergebnissen von sieben Monaten. Das Unternehmen hat fast um das 3fache die Verladungsumfänge (306 Mio.Rubel) gesteigert. Wesentlich haben die Unternehmen Major die vorjährigen Ergebnisse (um 272% – 216 Mio.Rubel) und die Fabrik Iskra (um 134% – 429 Mio.Rubel) überhöht.

Außerdem nimmt das Gebiet Uljanowsk führende Positionen im Priwolshsker Föderationskreis nach dem Tempo des Wachstums der Steuer- und Nichtsteuereinnahmen ein. So sind die Eigeneinnahmen in Höhe von mehr als 27,5 Mrd.Rubel innerhalb von sieben Monaten in den konsolidierten Haushalt des Gebietes Uljanowsk eingegangen, was um 10,3% die Ergebnisse des Vorjahreszeitraums übersteigt.

„Die Akzisen sind wie früher die Hauptquelle der Einnahmen – 9 Mrd. 60 Mio.Rubel, die Einkommenssteuer natürlicher Personen ist in Höhe von 7 Mrd. 615 Mio.Rubel eingegangen und die Gewinnsteuer der Organisation hat den Einnahmehaushalt um 5 Mrd.486 Mio.Rubel gesteigert“, teilte die Ministerin für Finanzen Jekaterina Buzkaja mit.

Auch sind 22 Mrd.Rubel Investitionen in der ersten Hälfte in die regionale Wirtschaft eingegangen. Der Stellvertreter des Ministers für Entwicklung der Konkurrenz und Wirtschaft des Gebietes Uljanowsk Rustem Dawljatschin teilte mit, insgesamt zeige sich das Wachstum der Investitionsaktivität von großen Unternehmen in Höhe von 106%, was rund 14 Mrd.Rubel betrage. „Innerhalb von sieben Monaten des laufenden Jahres wurde die Realisation von sechs Investitionsprojekten in einer Gesamthöhe von 1,5 Mrd.Rubel erfolgreich beendet. Als Ergebnis der Realisation dieser Investitionsprojekte wurden 570 neue Arbeitsplätze geschaffen. Außerdem wurde eine aktive Realisation von sieben Projekten mit dem Gesamtinvestitionsumfang von über 7,6 Mrd.Rubel begonnen sowie die Investitionsabkommen mit sechs großen Investoren in einer Gesamthöhe von 14 Mrd.Rubel unterzeichnet. Im Rahmen der Realisierung dieser Abkommen wird geplant, über 3.000 neue Arbeitsplätze zu schaffen“, sagte die Behördeleiterin.

Laut Informationen der Spezialisten der Korporation der Entwicklung des Gebietes Uljanowsk befindet sich das Projekt zum Bau des Windparks des finnischen Unternehmens Fortum, der Fabrik zur Herstellung von Niederspannungs-Schaltgeräten des französischen Unternehmens Legrand zurzeit im Stadium einer aktiven Verwirklichung. Es wird der Bau der zweiten Linie des Technoparks des Uljanowsker Zentrums für Transfer von Technologien, des Zentrums für Forschung des Haustierfutters der amerikanischen Korporation Mars, der Fabrik zur Herstellung von teleskopischen Schutzkabinen für Werkzeugmaschinen des tschechischen Unternehmens Hestego, des Industrieparks in der SWZ „Uljanowsk“ beendet.

Der Bau von Wohnhäusern in der Abrechnungsperiode hat 373.800 m2 betragen. Ihrerseits wurden 2.340 Wohnhäuser mit einer Gesamtfläche von 299.000 m2 durch die Bevölkerung in Betrieb genommen, was einer Steigerung um 5,5% gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Im Bereich der Landwirtschaft beträgt der Durchschnittsertrag von Getreidekulturen und Körnerhülsenfrüchten nach dem Stand vom 29.August 30,9 Zentner/ha. In der Region wird die Gemüseernte eingebracht, zurzeit sind fast 3.000 Tonnen auf 105,5 Hektar bei dem Durchschnittsertrag von 276 Zentner/ha gesammelt. Außerdem haben die Wirtschaften begonnen, die Flachs- und Senfernte einzubringen.

Das Niveau der registrierten Arbeitslosigkeit im Gebiet Uljanowsk ist auch eines der niedrigsten in den Regionen des Priwolshsker Föderationskreises und beträgt 0,49%. Innerhalb von sieben Monaten wurden 14.367 Arbeitsplätze geschaffen, was 108,2% vom Plan für den Januar-Juli beträgt, dabei 1.267 davon im Rahmen der Realisierung von Investitionsprojekten.

11.09.17