Die in Russland erste Produktion von Komponenten für Windstationen wird im Gebiet Uljanowsk platziert werden

Das Abkommen über die Investierung in den Bau der Fabrik zur Herstellung von Windflügeln für Windgeneratoren haben der Leiter der Region Sergej Morosow, der Generaldirektor der Korporation der Entwicklung des Gebietes Uljanowsk Sergej Wassin und die Vertreter des dänischen Unternehmens Vestas Wind Systems A/S Tommy Rabek Nielsen und David Rowen im Rahmen der Konferenz „Forderungen der Investoren – Handlungen der Macht“ am 7.September 2017 unterzeichnet.

 Das Projekt sieht die Schaffung der Produktion von Komponenten für Windanlagen vor, und zwar der Windflügel für Windgeneratoren mit der Möglichkeit einer weiteren Entwicklung.

„Heutzutage sind die Projekte im Bereich der „grünen Energetik“ von prioritärer Bedeutung nicht nur für die Region, sondern auch für den ganzen Staat. Seinerzeit wurden wir zu erster Stadt in Russland, wo der Bau des Windparks begonnen wurde. Und jetzt sind wir die Ersten, wer die Produktion von Zubehörteilen unterbringt. Heute wurde das Abkommen mit dem Unternehmen Vestas unterzeichnet, das die Turbinen für das Windkraftwerk produziert. Wir planen eine große Zusammenarbeit, den Bau von neuen Windstationen in der Region unter Verwendung von Komponenten, die gerade auf unserem Territorium hergestellt sein werden. Außerdem wird das ausländische Unternehmen hier zirka 200 neue hochtechnologische Arbeitsplätze schaffen, wo junge Uljanowsker Einwohner, die Absolventen unserer Bildungseinrichtungen arbeiten werden“, erzählte Sergej Morosow.

Die voraussichtlichen Projektkosten des Unternehmens Vestas Wind Systems A/S werden über 1 Mrd.Rubel betragen. Der Investor beabsichtigt, die Fabrik Mitte 2019 in Betrieb zu setzen. „Das Potential der Windindustrie in Russland ist riesig. Der russische Markt unterscheidet sich von den Märkten anderer Länder, mit denen wir früher gearbeitet haben, deshalb forschen wir ihn jetzt aktiv, verhandeln mit unseren Partnern, wie man hier das Geschäft führen muss. Früher habe ich von der Existenz von Uljanowsk nicht gewusst, aber als ich mit den Kollegen die Region besucht habe, waren wir durch die Offenheit der Leitung des Gebietes, des Entwicklungsteams, und hauptsächlich durch die Bereitschaft zu handeln und sich zu entwickeln, angenehm überrascht. Wir schätzen die Aussichten der Zusammenarbeit mit dem Gebiet Uljanowsk hoch ein, wir planen Kapitalanlagen in das Fachkräftepotential zu machen, darunter dank der Zusammenarbeit mit den regionalen Bildungseinrichtungen, und wir wissen schon, dass die Region erste Schritte bei der Vorbereitung der Kräfte für die Windenergetik bereits unternommen hat“, so Tommy Rabek Nielsen.

Das Unternehmen des Investors plant auch die Zusammenarbeit mit den regionalen Bildungsorganisationen zu entwickeln, um praktische Unterrichte und Lehrgänge in die Bildungsprogramme einzuführen sowie die Veranstaltungen zur Berufsorientierung durchzuführen, um professionelle Ausbildung zu organisieren und die Kaderreserve des russischen Personals für den Bereich der Windenergetik zu schaffen.

„Wichtig ist es, dass die in Russland erste Produktion von Windflügeln für die Windgeneratoren bei uns in der Region erschienen ist. Auf solche Weise setzen wir fort, das Programm zur Schaffung des Industrieclusters für die Windenergieanlagen zu realisieren. Wir streben uns technologische Führerschaft in diesem Bereich dank der Partnerschaft der ausländischen Unternehmen mit dem Uljanowsker Geschäftsleuten zu erkämpfen. So wird dieses Projekt unter Teilnahme der Unternehmensgruppe DARS, der Tochtergesellschaft der Korporation der Entwicklung der Region, dem Nanozentrum Uljanowsk und ROSNANO umgesetzt“, erzählte Sergej Wassin.

Es sei erwähnt, dass der in Russland erste Lehrstuhl „Windenergiesysteme und -Komplexe“ sowie der Lehrstuhl „Technologien der Windenergetik“ auf der Basis des nanotechnologischen Zentrums Uljanowsk an der staatlichen technischen Universität Uljanowsk im Jahr 2017 geschaffen wurde. Seit dem September 2017 haben sie die Arbeit mit den zukünftigen Spezialisten für Windenergetik begonnen.

 

Information:

Vestas Wind Systems A/S ist ein globaler Partner im Bereich der nachhaltigen Entscheidungen in der Windbranche. Das Unternehmen wurde 1898 gegründet. Vestas projektiert, installiert und bedient Windturbinen weltweit. Die Gesamtleistung der Turbinen des Unternehmens, die sich in 75 Ländern der Erde befinden, beträgt 85 GW, das heißt das Unternehmen hat Windgeneratoren mehr als irgendwelches andere Unternehmen installiert. Im Unternehmen sind 22.500 Menschen beschäftigt, zusammen mit seinen Partnern versorgt es die Welt mit reiner Energie.

 

 

18.09.17