Im Gebiet Uljanowsk hat die in Russland erste Fabrik des Unternehmens Hestego ihre Arbeit begonnen

Die feierliche Eröffnung der Fabrik zur Herstellung von Teleskopabdeckungen und Maschinenhauben für Werkzeugmaschinen hat am 6.Oktober im Industriepark „Sawolshje“ stattgefunden. Daran hat der Minister für Industrie und Handel der Tschechischen Republik Jiri Havlicek, der außerordentliche und bevollmächtigte Botschafter der Tschechischen Republik in der Russischen Föderation Wladimir Remek, der Handelsvertreter Russlands in Tschechien Sergej Stupar, der Gouverneur des Gebietes Uljanowsk Sergej Morosow teilgenommen.

 „Die ersten Investitionen in die Wirtschaft des Gebietes Uljanowsk sind tschechische. Und vielleicht durch die glückliche Hand des tschechischen Business wurde der Wiederaufbau unserer Region begonnen, dazu als einer Werkzeugmaschinenbauregion. Jetzt führen wir aktive Verhandlungen mit 22 Unternehmen. Sogar heute ist es uns nach dem „runden Tisch“ mit den tschechischen Geschäftsleuten, die zusammen mit dem Herrn Minister gekommen sind, gelungen, sofort mit 4 Investoren interessante Abkommen zu treffen. Darunter ist das Unternehmen, das mit der Produktion von Straßenbahnen verbunden ist. Wir haben auch über die Innovationsprojekte im Werkzeugmaschinenbereich gesprochen. Ich habe mehrmals der Bevölkerung der Region berichtet, dass wir den in Russland größten Park von Lieferanten bauen werden. Das tschechische Unternehmen Hestego ist Nummer eins in diesem Park. Danach werden auch andere Unternehmen kommen: deutsche, japanische, dänische“, sagte der regionale Leiter.

 Nach den Angaben der Branchenspezialisten stellt das Unternehmen Hestego Komponenten für Werkzeugmaschinenbau her und ist heute einer der Vorreiter des europäischen Markts im Bereich der Produktion von Schutzkabinen für Werkzeugmaschinen. 

 „Ich freue mich sehr, dass ich in das Gebiet Uljanowsk gekommen bin, wir haben mit dem Herrn Morosow viele Themen im Laufe unseres Treffens besprochen. Ich schätze hoch die Einbeziehung des Gouverneurs in eine aktive Entwicklung der Region sowohl im Bereich der Industrie als auch im Bereich der Innovationen, des Transfers von Technologien und deren praktischen Anwendung ein. Wir haben auch mit dem Leiter der Region konkrete Themen besprochen, die zum Gegenstand der Zusammenarbeit in naher Zukunft werden können: Das sind Projekte der Modernisierung der Straßenbahnen, Projekte der Investitionen in die Ökologisierung ihrer Region. Wir haben viele gemeinsame Themen, die für das tschechische Business interessant sind. Ich bin sicher, dass das Unternehmen Hestego als Beispiel für andere tschechische Unternehmen dienen wird, um in das Gebiet Uljanowsk zu kommen und hier die Produktion zu platzieren“, betonte Jiri Havlicek.  

 Der Umfang der Investitionen in den ersten Bauabschnitt hat über 100 Mio.Rubel betragen. Bis Ende des Jahres werden zirka 30 regionale Einwohner mit Arbeit versorgt werden, bei der Auslastung aller Kapazitäten wird die Zahl der Mitarbeiter auf 80 Menschen steigen. 

 „Wir investieren in kürzester Zeit zusätzlich 1 Mio.Euro in die neue Technik, denn wir müssen die Maschinen für Projekte bestellen, die wir jetzt mit den Auftraggebern vereinbaren. Hier, in Russland, werden wir die Produktion für den russischen Markt herstellen, für solche internationale Unternehmen wie DMG MORI, dessen Lieferant wir sind, für andere ausländische Unternehmen, die auf den russischen Markt kommen. Wir möchten uns dem Prozess der Lokalisierung anschließen und Unternehmen werden, dass die Produktion in Russland herstellt“, erzählte der Inhaber des Unternehmens Hestego Ivo Bezloja. 

 In der ersten Etappe hat Hestego die Produktion auf den Pachtgrundstücken untergebracht, die volle Modernisierung des Gebäudes durchgeführt und hochtechnologische Ausrüstung zur Herstellung von Komponenten für Werkzeugmaschinen eingekauft. Dann wird der Investor nach der Realisierung des ersten Bauabschnittes den Beschluss über den Bau der eigenen Fabrik im Gebiet Uljanowsk fassen. 

Der Leiter der Korporation der Entwicklung des Gebietes Uljanowsk Sergej Wassin teilte mit, das Unternehmen beabsichtige seine Tätigkeitsrichtungen in der Region zu erweitern: Neben der Produktion von Maschinenhauben werde die Linie zur Fertigung von Spritzkabinen geöffnet werden.

 Es sei erwähnt, dass es schon das zweite Projekt des tschechischen Unternehmens ist, das in die Baubranche des Gebietes Uljanowsk gekommen ist. Seit Januar 2017 verwirklicht das Unternehmen Trimill seine Produktionstätigkeit in der Region.

 

Information

 Das Unternehmen Hestego (Tschechien) wurde 1995 wie der Produzent von Teleskopabdeckungen und Maschinenhauben gegründet. Ungefähre Zahl des Personals beträgt 300 Menschen. Die Betriebsfläche beträgt 12.000 m2. Zirka 40% der hergestellten Produktion werden exportiert. Das Investitionsabkommen hat der Gouverneur des Gebietes Uljanowsk Sergej Morosow, die Generaldirektorin des Unternehmens Hestego a.s. Monika Šimánková und der Generaldirektor der regionalen Korporation der Entwicklung Sergej Wassin am 23.März 2016 unterzeichnet.

17.10.17