Am Tag der Einheit des Volkes besuchen vier Olympiasieger das 5.Allrussische Turnier im griechisch-römischen Ringen

Die Wettkämpfe finden am 4.November um 10:00 Uhr im Sportkomplex „Neue Generation“ (ul.Scholmowa, 22) statt.

 Die Sieger wird man unter den Jungen des Jahrgangs 1999 und älter bestimmen, die eine Vorbereitung nicht niedriger als Kandidat zum Sportmeister in verschiedenen Gewichtsklassen haben. Um die Auszeichnungen werden die Sportler aus Tatarstan, den Gebieten Samara, Orenburg, Saransk und Uljanowsk kämpfen. 

Die feierliche Eröffnung des Turniers wird am 4.November um 15:00 Uhr stattfinden. Die Ehrengäste der Veranstaltung sind der Olympiasieger, zweifache Weltmeister und zweifache Europameister, Minister für Jugendangelegenheiten, Turnen und Sport der Republik Nordossetien-Alanien Hassan Barojew, der Olympiasieger, sechsfache Champion Russlands, zweifache Weltmeister Warteres Samurgaschew, der Olympiasieger, sechsfache Weltmeister und mehrfache Champion Russlands Alexej Mischin und der Olympiasieger, verdiente Meister des Sportes Witali Konstantinow.

„Bereits fünf Jahre wahren wir die Tradition der Durchführung des Tourniers, das dem Uljanowsker Ringkämpfer Ramis Sadijew gewidmet ist. Für Sportler ist es die Möglichkeit, ihre Verehrung dem Menschen zu zeigen, der eine ernste Unterstützung der Entwicklung unserer Sportart geleistet hat. Außerdem ist es eine Chance, ihre physischen Eigenschaften zu zeigen und um wertvolle Preise zu kämpfen. In diesem Jahr kommen die Olympiasieger zur Veranstaltung. Ich bin sicher, dass sich nicht nur professionelle Ringkämpfer für sie interessieren werden. Die Möglichkeit, sich mit den berühmten Sportlern bekannt zu machen, entsteht nicht jeden Tag. Wir laden alle Uljanowsker Einwohner und Gäste der Region ein, diese interessante Veranstaltung zu besuchen“, kommentierte der Vorsitzende der Föderation für Sportkampf Igor Steklow.

Nach den Worten des Meisters des Sports von internationaler Klasse im griechisch-römischen (klassischen) Ringen Nasir Schamssutdinow geben solche Treffen zusätzliche Motivation für die Uljanowsker Einwohner, die für sich eine gesunde Lebensweise gewählt haben. „Dieses Turnier ist ein gutes Beispiel der Propaganda von Turnen und Sport. Ich hoffe, dass die Gäste ein bisschen Zeit dafür finden werden, um eine kleine Meisterklasse mit den Uljanowsker Jungen zu verbringen“, sagte Nasir Schamsutdinow.

Die Sieger des Turniers werden mit Geldpreisen, Medaillen und Diplomen ausgezeichnet werden. Der Eintritt ist frei. 

24.10.17