Seit Jahresanfang wurden neun Investitionsprojekte im Gebiet Uljanowsk realisiert

Im November-Dezember wird geplant, noch fünf Investitionsprojekte zu starten.

 Die Ergebnisse der Erfüllung des Plans der erstrangigen Handlungen im Januar-September 2017 wurden am 17.November während der Beratung für Finanz- und Wirtschaftsfragen unter Leitung des Vorsitzenden der regionalen Regierung Alexander Smekalin zusammengefasst.

Es sei erwähnt, dass der Gouverneur Sergej Morosow das entsprechende Dokument jährlich bewilligt. Nach der Tradition wird der Plan einer strengen öffentlichen Besprechung unter Teilnahme von Expertengesellschaft unterzogen. Sein Hauptziel ist Stimulierung des Wirtschaftswachstums als eines Fundaments für soziale und finanzielle Stabilität der Region. Der Plan der erstrangigen Handlungen in der Wirtschaft für 2017 umfasst 80 Maßnahmen, die auf die Formierung der günstigen Bedingungen für die Geschäftsführung, Unterstützung von Industrie- und Landwirtschaftsunternehmen, Erhöhung des Einnahmenteils des Haushalts und Optimierung des Ausgabenetats gerichtet sind.

„Wir haben geplant, in diesem Jahr 14 Investitionsprojekte mit einem Gesamtinvestitionsumfang von 4,8 Mrd.Rubel in Betrieb zu nehmen, jedes davon trägt zur Ersetzung der Produktion bei, die aus dem Ausland importiert wird. Bei der Auslastung aller Kapazitäten werden sie die Möglichkeit geben, für unsere Landsleute mehr als eine Tausend von neuen Arbeitsplätzen zu schaffen. Anfang November haben wir die Realisierung von neun Investitionsprojekten in einer Gesamtsumme von 1,9 Mrd.Rubel beendet, dadurch werden zirka 750 Vakanzen geöffnet werden“, betonte der Gouverneur.

Die Spezialisten der Korporation der Entwicklung des Gebietes Uljanowsk teilten mit, insgesamt würden sieben Projekte mit einem Gesamtinvestitionsumfang von 8,2 Mrd.Rubel bis Ende des laufenden Jahres auf den Bauplatz kommen. Bei der Auslastung aller Kapazitäten würden sie 550 neue Arbeitsplätze schaffen. Heutzutage hätten vier Investoren mit den Projekten in einer Gesamtsumme von über 7,4 Mrd.Rubel mit dem Bau begonnen. Die Projekte sähen die Formierung von zirka 450 Arbeitsplätzen vor.

„Vorläufig gehen wir in Übereinstimmung mit dem Plan, was durch die Statistik bestätigt wird. So zeigen die Investitionen eine positive Dynamik, das Wachstum der Industrie hat laut den Ergebnissen von 10 Monaten 2017 107,4% betragen. Wir haben eine der niedrigsten Kennzahlen nach dem Niveau der registrierten Arbeitslosigkeit im Priwolshsker Föderationskreis und Russland, nach den Ergebnissen des Oktobers hat sie 0,44% betragen. Zusätzlich werden wir mit den Richtungen arbeiten, die die Sollwerte nicht erfüllen. Es ist zu betonen, dass das Gebiet Uljanowsk mit Sicherheit vorwärts kommt, der Einnahmenteil des Haushalts, der  die Arbeit des Plans am klarsten charakterisiert, wächst. Mehr als 1,5 Mrd.Rubel Einnahmen wurden für den Haushalt laut den Ergebnissen von neun Monaten zusätzlich erwirtschaftet, was die Möglichkeit gibt, unsere Pflichte zu erfüllen, die soziale Infrastruktur zu modernisieren und die Wirtschaft zu unterstützen“, betonte der Leiter des Ministerkabinetts Alexander Smekalin.

Der Minister für Entwicklung der Konkurrenz und Wirtschaft des Gebietes Uljanowsk Rustem Dawljatschin betonte, die im Plan bestimmten Kennzahlen seien nach den Ergebnissen des dritten Viertels durchschnittlich um 90% erfüllt worden.

„Die Hauptaufgabe des Dokuments, die in der Gewährung der Stabilisierung der Wirtschaft und des Sozialbereichs besteht, wird erfüllt. In erster Linie handelt es sich um das Wachstum der Industrieproduktion. Man muss auch über die Stabilisation der Preissituation im Verbrauchssektor sagen, es wird ein niedriges Niveau der registrierten Arbeitslosigkeit beibehalten. Es wurde das Wachstum des Wohnungsbaus fixiert. Die Bautempos haben mehr als 561.000 Quadratmeter oder 104,3% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum betragen. Laut den Ergebnissen des ganzen Jahres wird das Wachstum und die Steigerung der Umfänge der herangezogenen Investitionen prognostiziert“, sagte Rustem Dawljatschin.

Laut den Informationen der Spezialisten der Branchenbehörde wird die Realisierung der Veranstaltungen im Januar-September des laufenden Jahres plangemäß ohne wesentliche Abweichungen von den Kontrollfristen verwirklicht. So wird die Arbeit zur Unterstützung der Industrie und des reellen Sektors der Wirtschaft fortgesetzt. Als Ergebnis ist der Index der Industrieproduktion wesentlich gestiegen: 106,9% nach den Ergebnissen von neun Monaten und 107,4% nach den Ergebnissen von zehn Monaten.

Im Bereich „Kleines und mittleres Unternehmertum“ wurden 209 Projekte mit einem Gesamtinvestitionsumfang von 778,2 Mio.Rubel in der Abrechnungsperiode realisiert und 703 Arbeitsplätze geschaffen. Außerdem hat die Korporation der Entwicklung innerhalb von 10 Monaten 183 Darlehen in Höhe von 300 Mio.Rubel ausgegeben. Dies hat die Möglichkeit gegeben, in den Bereich des kleinen Business 150 Menschen einzuziehen und den regionalen Haushalt um 53 Mio.Rubel aufzufüllen. Den Hauptanteil der Empfänger der Finanzunterstützung bilden Industrie- und Landwirtschaftsbetriebe.

So wurden 45 Darlehen in Höhe von 62,3 Mio.Rubel im Rahmen der Aktion für die Landwirtschaftsproduzenten bereitgestellt, um die Saatarbeiten durchzuführen. Die Unterstützung seitens des Fonds für Entwicklung der Industrie haben zehn Unternehmen in den Bereichen Holz- und Metallbearbeitung, Automobilkomponenten, nichtmetallische Produktion, Lebensmittelindustrie in einer Gesamtsumme von mehr als 132 Mio.Rubel bekommen. Als Ergebnis werden 120 neue Arbeitsplätze geschaffen werden, die Entwicklung des Importersatzes wird fortgesetzt, die Kapazitäten der Betriebe werden erweitert sowie zusätzliche Möglichkeiten geöffnet, um in den Exportmarkt einzusteigen.

Im Laufe aller Programme und Projekte wurden rund 6.000 Menschen im Bereich der Business-Bildung ausgebildet. Auch wurden 40 Bürgschaften in einer Gesamtsumme von mehr als 188 Mio.Rubel im Laufe von neun Monaten 2017 geleistet, dadurch wurden 585 Mio.Rubel Kreditressourcen herangezogen.

28.11.17