Das Nationale Zentrum für staatlich-private Partnerschaft und das Gebiet Uljanowsk werden eine gemeinsame Arbeit zur Heranziehung von außerbudgetären Mitteln führen, um die soziale Infrastruktur zu entwickeln

Das Abkommen wurde am 13 November während des 1 Forums des Priwolshsker Föderationskreises für staatlich-private Partnerschaft abgeschlossen. Das Forum fand in Kasan statt.

 Ihre Unterschriften unter das Dokument hat der Vorstandsvorsitzende der autonomen nichtkommerziellen Organisation – des Nationalen Zentrums für Entwicklung der staatlich-privaten Partnerschaft Pawel Selesnjow, der Vorsitzende der regionalen Regierung Alexander Smekalin sowie der Generaldirektor des Fonds – Zentrums für Entwicklung der staatlich-privaten Partnerschaft des Gebietes Uljanowsk Igor Schlytschkin gesetzt.

Laut Informationen der Spezialisten sieht das Abkommen die Entwicklung des Systems von zusätzlichen Maßnahmen zur Stimulierung und Unterstützung von privaten Investoren vor, die ihre Projekte der staatlich-privaten Partnerschaft in den für das Gebiet Uljanowsk aussichtsreichsten Bereichen zu realisieren planen oder realisiert haben. Außerdem ist die Aktualisierung der Normativ- und Rechtsbasis im Bereich der staatlich-privaten Partnerschaft, die Vorbereitung der Projekte von Programmdokumenten in Bezug auf die Heranziehung von außerbudgetären Mitteln für die Entwicklung der sozialen Infrastruktur vorgesehen. Auch ist die Ausbildung geplant, darunter die Erhöhung der Qualifikation.

„Derzeit führen wir die Ausbildungsveranstaltungen für Staatsangehörigen, Leiter der Munizipalitäten durch, im Rahmen der Veranstaltungen machen wir sie mit dem Mechanismus der staatlich-privaten Partnerschaft bekannt und stellen Pilotprojekte heraus, formieren die Programme zur Entwicklung der Infrastruktur und werden weiter zusammen mit der Region die Finanzierung heranziehen. Gerade solch ein Zusammenwirken wird im Rahmen dieses Abkommens geführt werden. Im Gebiet Uljanowsk wurde bereits das Bildungsprogramm über die staatlich-private Partnerschaft durchgeführt. Hier wurde die Vertikale der Macht qualitativ aufgebaut und ein professionelles Team unter der Leitung vom Gouverneur Sergej Morosow formiert. Das Gebiet Uljanowsk ist einer der Branchenführer auf dem Markt der staatlich-privaten Partnerschaft in Russland unter 85 Subjekten, hier wird eine Reihe von Projekten im Bereich der staatlich-privaten Partnerschaft realisiert. Ich hoffe, dass das formierte Projektportfeuille während der Woche der staatlich-privaten Partnerschaft in Moskau im März 2018 vorgestellt sein wird“, betonte Pawel Selesnjow.

 

28.11.17