Die Jugend des Gebietes Uljanowsk wird am Forum des Priwolshsker Föderationskreises „iVolga 2021“ teilnehmen

Am 13. April wurde die Registrierung auf der Website ivolgaforum.ru für die Interessierenden gestartet, die die Teilnehmer der Veranstaltung werden möchten. In diesem Jahr findet der Event im Präsenzformat vom 23. März bis zum 31. Juli im Gebiet Samara statt.

Das Forum wird unter der Patronanz des bevollmächtigten Vertreters des Präsidenten der Russischen Föderation im Priwolshsker Föderationskreis Igor Komarow durсhgeführt. Zur Teilnahme sind die Einwohner der Russischen Föderation im Alter von 18 bis 35 Jahren willkommen.

 „In diesem Jahr findet das Forum „iVolga“ zum 9. Mal statt. Die Arbeit mit den Teilnehmern muss auch nach der Veranstaltung fortgesetzt werden. Das ist ein ernstes Aktiv, eine reelle menschliche Ressource der führenden Jugend“, betonte der Stellvertreter des bevollmächtigten Vertreters des Präsidenten der RF im Priwolshsker Föderationskreis Oleg Maschkowzew.

Eine besondere Aufmerksamkeit wird während des Forums der Projektarbeit gewidmet. Die Teilnehmer stellen ihre Sozial- und Businessideen bzw. wissenschaftliche Entwicklungsarbeiten vor. Die neue Richtung der Finanzunterstützung sind Preisgelder für persönliche und berufliche Weiterbildung. Der Gesamtfonds des Wettbewerbs beträgt in diesem Jahr neun Millionen Rubel. Früher haben mehr als 300 jugendliche Initiativen die Finanzunterstützung in Höhe von mehr als 56. Mio. Rubel erhalten.

„Im Jahr 2020 wurde die Veranstaltung im Online-Format durchgeführt, trotz der Beschränkungen im Zusammenhang mit der Coronavirusinfektion haben alle geplanten Events stattgefunden. Seitens des Gebietes Uljanowsk haben zirka 90 Menschen daran teilgenommen. Nach den Ergebnissen des Wettbewerbs hat die Föderale Agentur für Angelegenheiten der Jugend die Geldmittel abgezweigt, um das Projekt „Business Spiel MonoPolis“ von Denis Handshin aus Dimitrowgrad umzusetzen. Sein Projekt ist auf die Entwicklung der unternehmerischen Denkweise bei der heranwachsenden Generation gerichtet“, erzählte der Stellvertreter des Ministers für jugendliche Entwicklung des Gebietes Uljanowsk Iwan Makejew.

Im Jahr 2019 wurden die Freiwilligen des „silbernen Alters“ in die Mannschaft der Region zum ersten Mal aufgenommen, um an der „iVolga“ teilzunehmen. Als Endergebnis hat die Uljanowsker Mannschaft die Finanzunterstützung in Höhe von 450.000 Rubel erhalten, um die sozial bedeutendsten Projekte umzusetzen: „Lebendes Gedächtnis“ der Uljanowsker Suchgruppe „Avantgarde“ und das Projekt „ILoveMAF“ der jungen zukünftigen Architekten, das auf die Bekanntschaft der Kinder aus dem Kinderheim „Purpurrote Segel“ mit den Grundlagen der Architektur bzw. auf  ihre Einbeziehung in die Schaffung von komfortablen Lebensbedingungen gerichtet ist.

Es wird vermutet, dass sich zirka zweitausend Menschen während des Forums in diesem Jahr sammeln werden. Die Veranstalter werden die Erfüllung der sanitär-epidemiologischen Forderungen an die Bedingungen des Aufenthalts, der Ernährung und Umsetzung des Programms im Rahmen des Kampfs gegen die Verbreitung der Coronavirusinfektion in Übereinstimmung mit den Rekommandationen von Rospotrebnadzor gewähren.

 

26.04.21