Im Gebiet Uljanowsk wurde die Siegesparade durchgeführt

Am 9. Mai wurden die feierlichen Veranstaltungen in der Region durchgeführt, die dem 76. Jahrestag des Siegs im Großen Vaterländischen Krieg gewidmet sind. Am Festzug auf dem Sobornaja-Platz hat mehr als ein Tausend Menschen teilgenommen


Für die Veteranen des Großen Vaterländischen Kriegs, „Kinder des Kriegs“, Arbeitenden des Hinterlands hat der Fußmarsch der Truppen der territorialen Garnison stattgefunden. Feierlich hat die Gefechtsbesatzung des regionalen Lehrzentrums der streitkräftegemeinsamen Fernmeldetruppen, Militär der 31. Gardenbrigade der Sturmlandungstruppen, Vertreter der nationalen Garde der Russischen Föderation, des Föderalen Strafvollzugsdienstes, die Alarmkompanie der regionalen Verwaltung des Föderalen Dienstes für die Gerichtsvollzieher, Flugschüler des Uljanowsker Instituts für Zivilluftfahrt zu Ehren des Luftmarschalls B. P. Bugajew, Schüler der Suworow-Militärschule, Veteranen der Kampfereignisse „Kampfbrüderschaft“ und Zöglinge des Colleges für staatlichen und munizipalen Dienst marschiert.

Es wurden die Fahnen der Betriebe des Arbeitsruhms, die während des Krieges im Gebiet Uljanowsk gearbeitet haben, mit den Fahrzeugen UAZ Patriot über den Platz durchgeführt.

Für die Gäste des Festes hat die Sendung der Rede des Präsidenten Wladimir Putin an die Bürger Russlands stattgefunden. Dann hat der stellvertretende Gouverneur Alexej Russkich den Einwohnern gratuliert, die sich am Platz gesammelt haben.

„Der 9. Mai 1945 ist das helle, heilige und wichtigste Datum unserer Geschichte. Es widerspiegelt die große Vergangenheit unserer Heimat und ist auf helle Zukunft gerichtet. Das ist Symbol unseres Stolzes und unserer Konsolidierung, das mit jedem Jahr immer mehr Menschen, Generationen und Völker vereinigt. Das ist Verkörperung unserer Liebe zum Vaterland und den Menschen, die die Heimat auf den Schlachtfeldern und im heldenhaften Hinterland geschützt haben. Ewiges Gedenken an die Gefallenen, tiefe Verbeugung vor den Veteranen und ewiger Ruhm für die ganze Generation der Sieger“, sagte Alexej Russkich.

Das Programm wurde mit der choreographischen Komposition „Auf der Straße des Friedens“ unter der Teilnahme der schöpferischen Kollektive beendet.

Außerdem wurde die statische Demonstration der 14 Einheiten der Militärtechnik des regionalen streitkräftegemeinsamen Lehrzentrums der Fernmeldetruppen und der mit dem Kutusow-Orden des II. Grades ausgezeichneten 31. Gardenbrigade der Sturmlandungstruppen auf der Esplanade für die Stadteinwohner und -gäste veranstaltet.

Zum 76. Jahrestag des Großen Siegs wurde das Denkmal für die Schiffsjungen der Nordfront eröffnet, die Gedenkplatten mit den Namen der Teilnehmer des Großen Vaterländischen Kriegs sind in den Dörfern Undory und Kriuschi erschienen.

18.05.21