Alexej Russkich hat sich mit dem Luftfahrtpotential des Gebietes Uljanowsk und der Vorbereitung der Fachkräfte für die Branche bekannt gemacht

Am 10. Mai hat der stellvertretende Gouverneur einige Unternehmen sowie das Interregionale Zentrum für Kompetenzen und das Institut für Zivilluftfahrt besucht.

„Ich habe einen Tag den Fragen der Luftfahrtindustrie gewidmet, darunter der Vorbereitung der Fachkräfte für die Branche. Zum ersten Mal war ich in den Betrieben Aviastar-SP, PromTech Ulyanovsk, Spektr-Avia, habe mich mit der Leitung dieser Unternehmen getroffen, um die Produktionsprogramme, Pläne und problematische Themen zu besprechen. Die Vorbereitung der Fachkräfte ist sehr wichtig. Deshalb haben wir detailliert die Fragen der Verbesserung der materiell-technischen Basis des Uljanowsker Luftfahrtcolleges – des Interregionalen Zentrums für Kompetenzen sowie des Uljanowsker Instituts für Zivilluftfahrt besprochen. Der Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften ist hoch, deshalb ist die Schaffung von den modernen würdigen Ausbildungsbedingungen ein wichtiger Bestandteil.

Insgesamt haben zirka 8.500 Spezialisten, darunter rund 2.500 Piloten nach den Methodiken, die an den Standards ICAO orientiert sind, das Uljanowsker Institut für Zivilluftfahrt absolviert, das zu Ehren des Hauptmarschalls der Luftstreitkräfte B. P. Bugajew gegründet wurde. Zurzeit befindet sich in der Hochschule das landweit größte Simulatorzentrum, wo sich die Flugschüler, Spezialisten der russischen und ausländischen Luftfahrtunternehmen bzw. Spezialisten für Flugregelung ausgebildet werden.

Auch beschäftigt sich das Luftfahrtcollege Uljanowsk – das Interregionale Zentrum für Kompetenzen mit der Vorbereitung der Fachkräfte für die Branche. Im Laufe des Besuchs hat Alexej Russkich das Versuchsgelände, die Sporthalle und Aula, die Mediathek, das Wohnheim, Lehrräume besichtigt. In diesem Jahr werden acht neue Werkstätten im Rahmen der Umsetzung des nationalen Projekts „Bildung“ auf der Basis des Zentrums eröffnet werden: „Programmlösungen fürs Business“, „Webdesign und Entwicklung“, „Ausarbeitung der Computerspiele und Multimediaanwendungen“, „Ausarbeitung der mobilen Applikationen“, „Installation elektrischer Ausrüstung der Flugapparate“, „Produktionsmontage der Erzeugnisse der Luftfahrttechnik“, „Externe Flugführung und Betrieb von unbemannten Flugschiffen“, „Ingenieurdesign cad“.

Der Betrieb Aviastar-SP ist heutzutage das führende Branchenunternehmen in Russland und spezialisiert sich auf die Produktion von den Transportflugzeugen Il-76MD-90A, den Passagier- und Frachtflugzeugen der Familie Tu-204, auf das Service und die Wartung von den Transportflugzeugen An-124 Ruslan. Auf dem Territorium des Betriebs befindet sich das Unternehmen Spektr-Avia, das die Bemalung von den Flugschiffen eines beliebigen Schwierigkeitsgrads ausführt. Das Unternehmen PROMTECH-Uljanowsk befindet sich in der Hafen-Sonderwirtschaftszone und spezialisiert sich auf die Herstellung von Flugzeugkomponenten.

 

24.05.21